Großspenden

Bild
H145 Rotordetail Quelle DRF Luftrettung
Großspenden
Die Luftrettung vorantreiben

Ihre Spende als Innovationstreiber für die Rettung aus der Luft

Seit über 40 Jahren treiben wir die Entwicklung in der Luftrettung mit eigenen Innovationen entscheidend voran. Eines haben wir dabei stets im Blick: Unsere Patient*innen. Wir leisten immer und überall bestmögliche medizinische Hilfe und setzen hochqualifiziertes Personal mit modernster Medizin- und Flugtechnik ein. 

Die Krankenkassen erstatten die Einsatzkosten für die Rettung aus der Luft im Rahmen des gesetzlichen Leistungsumfangs. Für modernste Medizintechnik, Luftfahrzeuge und Fortbildungen hingegen, bringen wir vielfach eigene Mittel auf oder gehen in Vorleistung. Kosten, die wir ohne Ihre finanzielle Unterstützung nicht stemmen können.

Werden auch Sie Luftretter*in! Mit Ihrer großzügigen Spende helfen Sie uns, Luftrettung auf höchstem Niveau zu leisten.

 

Kontakt für Fragen rund um die Themen Spenden & Fördern
Senior Referentin Philanthropie
Tania Rubenis
Tania Rubenis

Telefon: +49 151 50516284

Email: tania.rubenis@drf-luftrettung.de

 

Wofür setzen wir Ihre Spende ein?
Noch mehr Sicherheit: CAS - Collision Avoidance System
Automatische und synchronisierte Reanimation: Der corpuls3T
DRF-Magazin
Fragen an uns
Menschen mit Epishuttle schauen auf heranfliegenden Hubschrauber
Welche Aufgaben hat die DRF Luftrettung?
Schnellstmögliche Notfallrettung aus der Luft und Intensivtransporte mit Hubschraubern und Ambulanzflugzeugen, dafür steht die DRF Luftrettung.

Die Hubschrauber der DRF Luftrettung dienen in der Notfallrettung häufig als schnellster Notarztzubringer und ermöglichen einen schnellen und schonenden Transport in die jeweils geeignete Klinik. Außerdem können Patient*innen mit dem Hubschrauber schnell und schonend in Spezialkliniken transportiert werden. Als fliegende Intensivstation ausgestattet, bieten die Hubschrauber der DRF Luftrettung optimale Bedingungen für den Transport von Intensivpatient*innen. Mit elf Stationen, die rund um die Uhr einsatzbereit sind, hat die DRF Luftrettung deutschlandweit die größte Expertise im Bereich Nachtflug. Mit sogenannten Nachtsichtbrillen und einer speziellen Cockpit- und Kabinenbeleuchtung sind die Crews und Maschinen optimal ausgestattet. Darüber hinaus holt die DRF Luftrettung mit eigenen Ambulanzflugzeugen verletzte und erkrankte Patient*innen aus dem Ausland nach Deutschland zurück.
Persönliche Beratung
Tania Rubenis
Tania Rubenis

Telefon: +49 151 50516284

Email: tania.rubenis@drf-luftrettung.de