01.04.2019 |
Über uns

Windentraining der ARA Flugrettung: Mit Sicherheit höchst spektakulär!

Bild
Crew der ARA Flugrettung trägt Windenequipment vom Hubschrauber
Windentraining der ARA Flugrettung (Quelle: ARA Flugrettung)

April 2019: Im alpinen Flugrettungswesen gehören Windenbergungen zum Tagesgeschäft. Damit im Ernstfall jedoch wirklich jeder Handgriff sitzt, muss diese Bergetechnik auch in regelmäßigen Intervallen intensiv geübt werden.

Kürzlich gingen die halbjährlichen Windentrainings an den beiden ARA-Stationen Fresach („RK-1”) und Reutte („RK-2”) über die Bühne. Und wie immer standen die spektakulären und perfekt organisierten Praxiseinheiten unter dem Motto „safety first“.

ARA-Flugbetriebsleiter Werner Schaffer zog jedenfalls äußerst zufrieden Bilanz:

Es waren alle höchst motiviert und höchst konzentriert bei der Sache. Wir haben einmal mehr eindrucksvoll gezeigt, dass wir im Umgang mit der Winde sicher und absolut professionell agieren.
Werner Schaffer, ARA-Flugbetriebsleiter

Das Windentraining der Station Fresach („RK-1”) in Kärnten fand unter herausfordernden äußeren Bedingungen (Wind, Nebel) statt. Rund alle sechs Monate werden diese Übungseinheiten durchgeführt, um die gesamte Crew auf die äußerst sensiblen Windeneinsätze bestmöglich vorzubereiten. „Alle waren hochkonzentriert und hochmotiviert bei der Sache. Wir haben gesehen, dass die Arbeit mit der Winde bei der gesamten Crew perfekt funktioniert“, freut sich ARA-Flugbetriebsleiter Werner Schaffer über das erfolgreiche Absolvieren der Übungseinheiten.

Bild
Crew der ARA Flugrettung trägt Windenequipment vom Hubschrauber
Windentraining der ARA Flugrettung. (Quelle: ARA Flugrettung)
Bild
Mitarbeiter der ARA Flugrettung bedienen Winde beim Windentraining
Windentraining der ARA Flugrettung. (Quelle: ARA Flugrettung)
Bild
Mitarbeiter der ARA Flugrettung beim Windentraining in den Bergen
Windentraining der ARA Flugrettung. (Quelle: ARA Flugrettung)
Bild
Menschen werden geborgen beim Windentraining der ARA Flugrettung
Windentraining der ARA Flugrettung. (Quelle: ARA Flugrettung)
Pressekontakt

Telefon: +43 4265 20900
Telefax: +43 4265 20900 14

Bild
Rot-weißer Hubschrauber
„RK-1“

Station Fresach

Address
Mitterberg 70 | A-9712 Fresach
Open hours
von Sonnenaufgang (frühestens 7 Uhr) bis Sonnenuntergang
Number of calls
520 geflogene Einsätze im 1. Halbjahr 2021