Sie sind hier

21.08.2017 | News-Bericht

1.000. Einsatz für Greifswalder Luftretter

  • Ein Hubschrauber des Typs BK 117 ist auch in Greifswald stationiert.
    Ein Hubschrauber des Typs BK 117 ist auch in Greifswald stationiert.
  • Von der Station Greifswald der DRF Luftrettung startet der rot-weiße Hubschrauber Christoph 47 zu seinen oft lebensrettenden Einsätzen.
    Von der Station Greifswald der DRF Luftrettung startet der rot-weiße Hubschrauber Christoph 47 zu seinen oft lebensrettenden Einsätzen.

Dramatische Momente am Freitag vergangene Woche für eine Frau auf Usedom: Im Auto mit ihrer Tochter unterwegs, litt sie plötzlich unter starkem Schwindel und Übelkeit. Schlaganfall? Sie hielt sofort an und wählte die Notfallnummer 112. Für den in Greifswald stationierten Hubschrauber der DRF Luftrettung war es der 1.000. Einsatz in diesem Jahr.

Der Alarm schrillte in der Luftrettungsstation gegen halb zwei am Nachmittag. Wenig später waren der Pilot, der Notarzt und der Rettungsassistent in der Luft und auf dem Weg auf die Ostseeinsel. Der Pilot berichtet: „Von der Leitstelle hatten wir die Information bekommen, dass die Patientin die klassischen Zeichen eines Schlaganfalls zeigte. Sie benötigte so schnell wie möglich notärztliche Hilfe. Gerade bei abgelegenen Einsatzorten wie den Inseln in der Ostsee zeigt sich der Zeitvorteil des rot-weißen Hubschraubers besonders deutlich: Wir waren sehr schnell vor Ort, um mit der Untersuchung und Versorgung der Patientin zu beginnen.“

Der Notarzt der DRF Luftrettung bestätigte den Verdacht auf die gefürchtete Gehirnerkrankung und ordnete den sofortigen Transport der Frau in die Stroke Unit, die auf Schlaganfall spezialisierte Abteilung des Universitätsklinikums Greifswald an. Als alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, ließ der Pilot die Triebwerke wieder an und nahm Kurs Richtung Nordwest. Am Klinikum angekommen übergab die Besatzung die Patientin zur weiteren Versorgung dem Schockraumteam.  

Weitere Neuigkeiten:

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Zum zweiten Mal fand in Greifswald der Christoph 47-Tag statt und bot Möglichkeit zum Austausch.
02.02.2017 | News-Bericht
Eine der Kernkompetenzen der DRF Luftrettung ist die medizinische Versorgung von Notfall- und Intensivpatienten. Damit auch die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Einsatzkräften…