12.11.2019 | News-Bericht

16-Jährige bricht am Flughafen zusammen

  • Nach 15 Minuten erreicht die Crew der DRF Luftrettung den Flughafen im Nordosten der bayerischen Landeshauptstadt.
    Nach 15 Minuten erreicht die Crew der DRF Luftrettung den Flughafen im Nordosten der bayerischen Landeshauptstadt.
  • Der an der Station München eingesetzte Hubschrauber ist 24 Stunden täglich einsatzbereit.
    Der an der Station München eingesetzte Hubschrauber ist 24 Stunden täglich einsatzbereit.

Eigentlich will eine Jugendliche am Flughafen „Franz Josef Strauß“ in München eine Urlaubsreise nach Korsika antreten. Doch kurz vor dem Abflug erleidet die 16-Jährige plötzlich einen Krampfanfall und bricht schließlich bewusstlos zusammen. Der Flughafen-Notarzt wird umgehend hinzugerufen. Außerdem alarmiert die Rettungsleitstelle Erding Christoph München.

Umgehend fliegen Pilot Carsten Strahlendorff, Hubschraubernotarzt Dr. Torsten Dilger und Rettungsassistent Tobias Schumann in der rot-weißen Einsatzmaschine los. Nach 15 Minuten erreicht die Crew der DRF Luftrettung den Flughafen im Nordosten der bayerischen Landeshauptstadt. Strahlendorff landet die H 145 auf einem freigegebenen Bereich am Rollfeld, und das medizinische Team von Christoph München steigt aus.

Rasch übernehmen Torsten Dilger und Tobias Schumann die inzwischen wieder ansprechbare 16-Jährige und versorgen das Mädchen. Verletzungen hat sich die Jugendliche bei ihrem Zusammenbruch erfreulicherweise nicht zugezogen. Doch die Ursache des Krampfanfalls muss dringend abgeklärt werden: Auslöser können zahlreiche Gründe sein, Epilepsie etwa, aber ebenso eine Entzündung im Gehirn oder sogar ein Tumor.

Zügig bringen Dilger und Schumann die junge Patientin zum Hubschrauber und laden sie behutsam in die Maschine ein. Erneut startet Carsten Strahlendorff die Triebwerke der H 145, und die Besatzung macht sich auf den Weg zur Klinik Schwabing in der bayerischen Landeshauptstadt. Bereits nach wenigen Minuten trifft die Münchener Crew der DRF Luftrettung dort ein, und die 16-Jährige wird den zuständigen Ärzten übergeben, die sofort die weiteren Diagnose- und Behandlungsschritte einleiten.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Das Nachtflugkonzept der DRF Luftrettung umfasst für den Flug bei Dunkelheit unter anderem den Einsatz von zwei Piloten mit Instrumentenflugberechtigung.
21.11.2019 | News-Bericht
Ein abendlicher Einsatz für den 24 Stunden dienstbereiten Christoph München: Die Leitstelle Erding entsendet das Team der DRF Luftrettung nach Forstern, wo ein 30-Jähriger…