29.07.2019 | News-Bericht

35.000. Einsatz für Nürnberger Luftretter

Nach 21 Jahren seit der Übernahme der Nürnberger Station durch die DRF Luftrettung flog Christoph 27 vor wenigen Tagen seinen 35.000. Einsatz. Gerade noch auf dem Rückweg zur Station, erreicht das Team eine Alarmierung der Leitstelle Nürnberg: Ein junger Mann ist bei Außenarbeiten an einer Hausfassade von einer Leiter gestürzt.

Pilot Michael Kisslinger bricht den Landeanflug sofort ab und steuert den Rettungshubschrauber in vier Minuten zum Unfallort. Direkt nach der Landung unterstützen Notarzt Matthias Hohenhaus und Notfallsanitäter Markus Lederer den bodengebundenen Notarzt, der den Patienten bereits versorgt. Zum Glück trägt der Mann nur leichte Verletzungen davon und wird bodengebunden ins Krankenhaus gebracht. Das Team von Christoph 27 macht sich auf den Rückweg und ist stolz auf die beachtliche Zahl von 35.000 Einsätzen.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Ein technischer Defekt führte dazu, dass 21 Menschen in der Gondel ausharren mussten, bis die Rettung aus der Luft erfolgte. Foto: Sara Landsleitner
05.09.2019 | News-Bericht
Menschenleben zu retten ist für das Team der DRF Luftrettung von Christoph 27 aus Nürnberg Alltag – der Einsatz im Freizeitland Geiselwind am Dienstag dagegen, war alles andere…