05.07.2018 | News-Bericht

43-Jährige nach Motorradunfall schwer verletzt

  • Die Motorradfahrerin war so schwer verletzt, dass ein Transport im Hubschrauber in eine Spezialklinik nötig war.
    Die Motorradfahrerin war so schwer verletzt, dass ein Transport im Hubschrauber in eine Spezialklinik nötig war.

Altschmiedefeld, ein malerischer Weiler der Gemeinde Sulzbach-Laufen (Landkreis Schwäbisch Hall), war kürzlich das Ziel von Christoph 51. Das Stuttgarter Team der DRF Luftrettung wurde von der Leitstelle alarmiert, um sich um eine verunglückte Motorradfahrerin zu kümmern. Die 43-Jährige stieß mit einem Pkw zusammen und wurde dabei schwer verletzt. Christoph 51 befand sich zu dem Zeitpunkt auf dem Rückflug von einem vorherigen Einsatz. „Wir wurden über Funk zu diesem neuen umgeleitet“, erzählt Pilot Thomas Roth. Er machte sich mit Hubschraubernotarzt Dr. Uwe Gentz und Notfallsanitäter Tilman Heger auf den Weg nach Altschmiedefeld.

„Ich konnte die Maschine dort auf einer großen Wiese in nächster Nähe zum Unfallort landen“, schildert Roth. Uwe Gentz und Tilman Heger eilten zur Unglücksstelle. Dort versorgten bereits eine Rettungswagenbesatzung und ein bodengebundener Notarzt die Frau. Die Bikerin hatte, wie sich herausstellte, eine Beckenfraktur und eine Gesichtsschädelfraktur erlitten, befand sich in einem lebensbedrohlichen Zustand. „Für sehr schwere Gesichtsverletzungen braucht es spezielle Chirurgie. Das Klinikum Ludwigsburg, ein Traumazentrum, verfügt über diese, und wir sollten sie dort hinfliegen“, erläutert Thomas Roth, warum der schnelle Einsatz von Christoph 51 gefordert war.

Auf einer Trage wurde die Patientin von der Rettungswagenbesatzung zum Hubschrauber geschoben. „Wir haben sie dann auf eine Vakuummatratze umgelagert und darauf fixiert“, berichtet Roth. Aus diesem Hilfsmittel wird Luft abgesaugt, so dass der Körper fest umschlossen wird. Anschließend lud die Crew die 43-Jährige in die rot-weiße EC 145 und hob mit der Schwerstverletzten ab. Nach knapp zehn Minuten trafen die schwäbischen Luftretter in der Ludwigsburger Klinik ein und übergaben die verunglückte Motorradfahrerin für die weitere, dringend benötigte Behandlung an die bereits bereit stehenden Spezialisten.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Eine Frau schwebt durch eine Hirnblutung in Lebensgefahr. Christoph 51, der Stuttgarter Hubschrauber der DRF Luftrettung, bringt sie nach der Untersuchung und Stabilisierung durch den Hubschrauberarzt schnell in eine Spezialklinik.
04.02.2019 | News-Bericht
Ein früher Einsatz führt das Team von Christoph 51 vor wenigen Tagen nach Welzheim: Eine 46-jährige Frau klagt hier über plötzlich eingetretene, starke Kopfschmerzen. Eine…