13.03.2019 | News-Bericht

65-Jähriger stürzt im Treppenhaus

  • Schnelle Hilfe auf der Luft für einen schwer gestürzten Arbeiter brachte kürzlich Christoph 60, stationiert an der Station Suhl der DRF Luftrettung.
    Schnelle Hilfe auf der Luft für einen schwer gestürzten Arbeiter brachte kürzlich Christoph 60, stationiert an der Station Suhl der DRF Luftrettung.

Der Tag war noch früh, als das Team der DRF Luftrettung aus Suhl an einem Montagmorgen im Februar nach Lauscha beordert wurde. In der für ihr Glashandwerk bekannten Landstadt erlitt ein Lieferant kurz zuvor einen Unfall in einem ortsansässigen Unternehmen. „Er stürzte im Treppenhaus des Verwaltungsgebäudes die Stufen hinunter und verletzte sich schwer“, erläutert Martin Hannig den Hergang. Der Christoph-60-Pilot machte sich mit seinen Kollegen, Hubschraubernotarzt Michael Martin und Rettungsassistent Tobias Strom auf den Weg nach Lauscha, nachdem die Alarmierung der Rettungsleitstelle Suhl eingegangen war.

Nach wenigen Minuten erreichte das Team den Einsatzort. Martin Hannig landete die rot-weiße Maschine der DRF Luftrettung auf dem Firmengelände, und die medizinische Crew von Christoph 60 eilte zu dem unglücklichen Mitarbeiter. Eine kurz zuvor eingetroffene Rettungswagenbesatzung kümmerte sich bereits um den 65-Jährigen. Michael Martin und Tobias Strom versorgten den Verletzten sogleich gemeinsam mit den bodengebundenen Kollegen.

Der Lieferant hatte sich bei dem Sturz eine Arm- sowie eine Nasenbeinfraktur zugezogen. „Nach der Erstversorgung wurde der Patient von uns transportfähig gemacht“, berichtet Hannig. Denn zur weiteren Behandlung sollte der Mann zum SRH Zentralklinikum Suhl geflogen werden. Die Crew der DRF Luftrettung brachte das Unfallopfer mit der EC 135 in wenigen Minuten zu dem Krankenhaus der Maximalversorgung. Dort übergaben Michael Martin und Tobias Strom den Gestürzten dem weiterbehandelnden Ärzte- und Pflegeteam.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Die Thüringer Landtagsabgeordnete Beate Meißner zeigte sich sehr beeindruckt von der Arbeit der Suhler Luftretter.
14.10.2019 | News-Bericht
Einen persönlichen Eindruck über die Arbeit der Suhler Luftretter konnte Beate Meißner, Abgeordnete des Thüringer Landtags, im Rahmen ihres heutigen Besuchs an der Station…