18.06.2018 | News-Bericht

Auto überschlägt sich mehrfach

  • Mehrfacher Überschlag auf der Autobahn. Die junge Beifahrerin musste in ein Spezialklinik gebracht werden.
    Mehrfacher Überschlag auf der Autobahn. Die junge Beifahrerin musste in ein Spezialklinik gebracht werden.

Zu einem frühmorgendlichen Einsatz musste das Bad Saarower Team der DRF Luftrettung kürzlich aufbrechen. Die Rettungsleitstelle Oderland entsandte die Crew von Christoph 49 zur Autobahn 12 nahe der Stadt Müllrose. Auf der Straße hatte sich kurz zuvor ein schwerer Verkehrsunfall ereignet: Ein mit vier Personen besetztes Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gerutscht. Alle Personen in dem Wagen waren bei dem Vorfall verletzt worden. Umgehend machten sich Pilot Holger Wolff, Hubschraubernotarzt Dr. Frank Mieck und Notfallsanitäter Ronald Müller auf den Weg zu der zwischen Fürstenwalde und Frankfurt (Oder) gelegenen Einsatzstelle.

Dort angekommen, landete Wolff die rot-weiße EC 135 auf dem Randstreifen der zweispurigen Bundesautobahn. Mieck und Müller liefen daraufhin sofort zu den Verunglückten. Diese wurden bereits von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt. „Der Fahrer ist mit dem Wagen rechts auf die Leitplanke gerutscht. Wie bei einem Katapult wurde der Wagen dann weitergeschleudert und hat sich daraufhin mehrfach frontal überschlagen“, berichtet Holger Wolff, wie Augenzeugen den Unfallhergang beschrieben. Während sich ein kurz darauf eingetroffener bodengebundener Notarzt drei der Fahrzeuginsassen annahm, kümmerte sich die Crew von Christoph 49 derweil um eine 21-Jährige, die als Beifahrerin in dem Unfallauto saß. „Sie war ansprechbar, hatte aber vermutlich eine schwere Wirbelsäulenverletzung erlitten“, erinnert sich der Pilot.

Nachdem die junge Frau stabilisiert und versorgt war, wurde sie unter Begleitung von Hubschraubernotarzt Mieck mit dem Rettungswagen zum nahegelegenen Helios Klinikum nach Bad Saarow gebracht, einem regionalen Traumazentrum. Die übrigen drei Insassen wurden ebenfalls in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Schnell zur Stelle, um einem Zweijährigen in Lebensgefahr zu helfen: Christoph 49. Symbolbild.
18.10.2018 | News-Bericht
Es ist der Alptraum aller Eltern: Das eigene Kind ist in einen Verkehrsunfall verwickelt. So geschah es letzte Woche in Frankfurt an der Oder. Eine 26-Jährige fuhr am frühen Abend…