15.12.2017 | News-Bericht

Blick hinter die Kulisse

  • Wenn jede einzelne Minute zählt: Im Einsatzgeschehen müssen alle Handgriffe perfekt sitzen. Dabei hilft den rot-weißen Luftrettern das Haltesystem der Schutzhülle, welches an Medizingeräten angebracht wird. Aufgrund der Klettmatten an der Hülle können überlebenswichtige Geräte schnell und sicher befestigt werden.
    Wenn jede einzelne Minute zählt: Im Einsatzgeschehen müssen alle Handgriffe perfekt sitzen. Dabei hilft den rot-weißen Luftrettern das Haltesystem der Schutzhülle, welches an Medizingeräten angebracht wird. Aufgrund der Klettmatten an der Hülle können überlebenswichtige Geräte schnell und sicher befestigt werden.
  • Starker Rückhalt: Extra verstärkte Einlagen in der Thermo-Schutzhülle stabilisieren den Oberkörper der Patienten. So liegen sie bequem, auch wenn die Besatzung sie weite Strecken tragen muss.
    Starker Rückhalt: Extra verstärkte Einlagen in der Thermo-Schutzhülle stabilisieren den Oberkörper der Patienten. So liegen sie bequem, auch wenn die Besatzung sie weite Strecken tragen muss.
  • Schnellstmöglicher Transport: Sechs seitliche, enganliegende Halteschlaufen erleichtern es den Luftrettern, ihre Patienten über Steilhänge oder unebenen Boden bis zu einer Roll-Trage oder dem Hubschrauber zu tragen.
    Schnellstmöglicher Transport: Sechs seitliche, enganliegende Halteschlaufen erleichtern es den Luftrettern, ihre Patienten über Steilhänge oder unebenen Boden bis zu einer Roll-Trage oder dem Hubschrauber zu tragen.
  • Fest fixiert: Verschlusslaschen ermöglichen den Besatzungen eine schnelle Befestigung der Hülle auf der Patiententrage. Das Klettverschluss-System fixiert die Thermo-Schutzhülle auf der Trage und sorgt dafür, dass dieser selbst auf holprigen Strecken nicht verrutscht.
    Fest fixiert: Verschlusslaschen ermöglichen den Besatzungen eine schnelle Befestigung der Hülle auf der Patiententrage. Das Klettverschluss-System fixiert die Thermo-Schutzhülle auf der Trage und sorgt dafür, dass dieser selbst auf holprigen Strecken nicht verrutscht.
  • Über Infusionen am Arm erhalten die Patienten überlebenswichtige Medikamente. Deren Art und Zusammensetzung muss jeder Zeit angepasst werden können. Dank spezieller Gurte und Halterungen an der Thermo-Schutzhülle, kann der Arm außerhalb der Hülle sicher fixiert und gelagert werden. So werden die Patienten optimal versorgt.
    Über Infusionen am Arm erhalten die Patienten überlebenswichtige Medikamente. Deren Art und Zusammensetzung muss jeder Zeit angepasst werden können. Dank spezieller Gurte und Halterungen an der Thermo-Schutzhülle, kann der Arm außerhalb der Hülle sicher fixiert und gelagert werden. So werden die Patienten optimal versorgt.
  • Am Fuß der Thermo-Schutzhülle ist eine stabile Matte angebracht. Muss ein Patient – beispielsweise durch ein Treppenhaus – in geneigter Position getragen werden, gibt ihm die Fußmatte optimalen Halt. Solch kleine Details sind für die Luftretter eine große Erleichterung bei ihrer lebensrettenden Arbeit.
    Am Fuß der Thermo-Schutzhülle ist eine stabile Matte angebracht. Muss ein Patient – beispielsweise durch ein Treppenhaus – in geneigter Position getragen werden, gibt ihm die Fußmatte optimalen Halt. Solch kleine Details sind für die Luftretter eine große Erleichterung bei ihrer lebensrettenden Arbeit.

Eine Autofahrerin kommt ins Schleudern und kollidiert mit einem Baum. Ein Mann erleidet einen Herzinfarkt. Ein Kleinkind verbrennt sich am Feuer. Jetzt zählt jede Minute. Doch wie kommt jetzt der Notarzt so schnell wie möglich an den Notfallort? Häufig per Hubschrauber. Dann wird dieser sofort alarmiert. Denn in Deutschland hat jeder Verletzte oder Erkrankte Anspruch auf den Einsatz eines Rettungshubschraubers, wenn dies medizinisch notwendig ist.

Von den Krankenkassen werden hierbei nur die Kosten erstattet, die dem gesetzlich vorgeschriebenen Leistungsumfang entsprechen. Der Anspruch der DRF Luftrettung: eine optimale medizinische Versorgung. Dafür investiert die gemeinnützige Organisation in Flotte, Fortbildungen und neueste Medizintechnik. Jetzt – in der kalten Jahreszeit – wollen sich die rot-weißen Luftretter mit Thermo-Schutzhüllen ausstatten. Solche, die eigens für Hubschraubereinsätze entwickelt wurden. Dafür benötigt die Luftrettungsorganisation die Hilfe von Förderern und Spendern. Die wärmenden Schutzhüllen unterstützen die Arbeit der Besatzungen mit vielen kleinen Details optimal und erleichtern zahlreiche Handgriffe. Das kommt direkt den Patienten zugute. Einige Beispiele dafür zeigt die Bildstrecke.