Sie sind hier

16.06.2017 | News-Bericht

Bremer Hubschrauber beim 12. Tag der Sicherheit

Zahlreiche Besucher kamen am Wochenende zum 12. Tag der Sicherheit am Klinikum Links der Weser in Bremen. Dort gab es die gesamte Bandbreite des Rettungsdiensts zu bestaunen – Rettung am Boden, im Wasser und in der Luft. Mit dabei war die Bremer Besatzung der DRF Luftrettung samt Einsatzhubschrauber Christoph Weser. Pilotin Adriana Langer, Rettungsassistent Michael Schwarz und Notarzt Tobias Saße beantworteten die zahlreichen Fragen von Jung und Alt: Wann kommt der Hubschrauber zum Einsatz? Mit welchen medizinischen Geräten ist er ausgestattet? Und wie schnell kann ein Hubschrauber am Einsatzort sein? „Auffällig war auch das große Interesse an einer Mitarbeit bei der DRF Luftrettung, den Anforderungen für den Beruf als Rettungspilot oder als Teil der medizinischen Besatzung“, erinnert sich die Pilotin.

Gleich dreimal musste die Bremer Besatzung den Tag der offenen Tür jedoch verlassen – als der Alarm ertönte, weil Menschen dringend die schnelle Hilfe der Luftretter benötigten: eine 46-Jährige nach einem Schlaganfall, eine 61- Jährige nach einem Krampfanfall und ein 25-Jähriger nach einem Motorradunfall. „Hier gilt unser Dankeschön der Freiwilligen Feuerwehr, die den Start- und Landeplatz auf dem Festgelände gesichert hat, sodass wir jedes Mal schnellstmöglich losfliegen konnten, als wir gebraucht wurden.“

Weitere Neuigkeiten:

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

17.11.2016 | News-Bericht
Einmal kurz abgelenkt – ein plötzlicher Niesanfall oder ein schneller Blick auf das Handy – und schon kann es passieren, dass der Wagen auf die Gegenfahrbahn oder den Grünstreifen…