18.07.2018 | News-Bericht

Christoph 54 fliegt Kleinkind zum rettenden Eingriff

Bereits mehrere Operationen hatte ein zweieinhalbjähriges Kind in seinem noch jungen Leben hinter sich, als es vor wenigen Tagen die Hilfe von Christoph 54 benötigte. Seit seiner Geburt litt das Mädchen unter Darmerkrankungen. Wegen eines akuten Darmverschlusses musste es dann schnellstens vom Krankenhaus Lörrach in die Haunersche Kinderklinik nach München gebracht werden, wo eine rettende Operation erfolgen sollte. Von dortigen Spezialisten war die junge Patientin bereits zuvor mehrfach behandelt worden. Für einen raschen Transport war nun das Freiburger Team der DRF Luftrettung gefordert. Pilot Thomas Roth, Hubschraubernotarzt Dr. Jörg Hanusch und Notfallsanitäter Jochen Ehrhardt bestiegen ihre rot-weiße BK 117 und machten sich auf den Weg zum Lörracher Krankenhaus.

„Wir setzten dort auf dem Landeplatz auf. Das Kleinkind war von dem Klinikpersonal vorversorgt und wurde an uns Luftretter übergeben“, berichtet Thomas Roth. Weil das Mädchen sich zuvor mehrfach erbrach, hatte es eine Magensonde bekommen. „Zudem schlossen wir es an unser Monitoring im Hubschrauber an, zur Überwachung während des Fluges“, erläutert Roth. Dann stieg Christoph 54 mit der Patientin auf.

In München angekommen, landete Roth die Maschine der DRF Luftrettung schließlich auf der Theresienwiese, die berühmte Bavaria im Hintergrund. Dort, wo alljährlich das Münchner Oktoberfest zahlreiche Besuchermassen aus aller Welt anzieht, stieg das medizinische Team aus und brachte das Kind für den rettenden Eingriff zum angrenzenden Krankenhaus. Nach der Übergabe der Patientin an die bereitstehenden Spezialisten in der Haunerschen Kinderklinik kehrten Hanusch und Ehrhardt wieder zu dem für sie ganz besonderen Landeplatz zurück.

„Die Theresienwiese wird von der Münchner Crew der DRF Luftrettung regelmäßig angeflogen. Doch für Christoph 54 aus Freiburg war es ein sehr ungewöhnlicher Ort. So eine weite Distanz erlebt das Team nicht so oft“, erklärt Thomas Roth.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Martin Horn, seit Juli Oberbürgermeister der Stadt Freiburg, besuchte Christoph 54 und hatte viele Fragen mitgebracht.
10.09.2018 | News-Bericht
Im Rahmen einer Visite des Freiburger Flugplatzes besuchte Martin Horn, Oberbürgermeister von Freiburg, kürzlich auch Christoph 54. Der rot-weiße Hubschrauber war nicht im Einsatz…