Sie sind hier

23.01.2018 | Sonstiges

Die DRF Luftrettung trauert

Heute Mittag haben wir bei einem tragischen Unglück zwei unserer Kollegen verloren. Ein Hubschrauber des Typs EC 135 ist während eines Trainingsflugs in der Nähe von Speyer mit einem Kleinflugzeug kollidiert und abgestürzt. Beide Piloten der DRF Luftrettung und die Insassen des Kleinflugzeugs kamen dabei tragischerweise ums Leben. Die Unfallursache ist noch völlig offen.

Der Absturz macht uns fassungslos und zutiefst traurig. Wir sind in Gedanken bei den Familien der Verunglückten und trauern mit ihnen. 

Die Ermittlungen der zuständigen Behörden unterstützen wir intensiv, um die Unfallursache so schnell wie möglich zu ermitteln.

Um den Angehörigen und Freunden der Verunglückten unsere zutiefst empfundene Anteilnahme auszudrücken, haben wir ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet.

Die Anteilnahme, die den Familien der verstorbenen Piloten und auch uns als Kollegen entgegengebracht wird, berührt uns zutiefst. Verbunden mit der Trauer und dem Mitgefühl entsteht oft der Wunsch, die Angehörigen der Verstorbenen finanziell zu unterstützen.

Für die Hilfsangebote danken wir Ihnen. Gerne nehmen wir diese an und werden sie an die Familien weiterleiten.

DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG
Sparkasse Rhön-Rennsteig
IBAN DE77 8405 0000 1705 0203 10
BIC HELADEF1RRS
Verwendungszweck: Trauerfall 23.01.2018