24.04.2019 | News-Bericht

Eiliger Organtransport an den Neckar

  • Übergabe des Organs an das Team der DRF Luftrettung am Frankfurter Flughafen.
    Übergabe des Organs an das Team der DRF Luftrettung am Frankfurter Flughafen.

Die Tatsache, dass Christoph 11 24 Stunden am Tag – also auch während des gesamten Abends und die Nacht hindurch – einsatzbereit ist, stellte sich vor kurzem als hervorragende Voraussetzung heraus, um bei einem lebenswichtigen Organtransport zu helfen. Am Abend hatte die Zentrale Koordinierungsstelle Baden-Württemberg das in Villingen-Schwenningen beheimatete Team der DRF Luftrettung alarmiert: Ein Spender-Herz sei per Flugzeug auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen. Benötigt wurde das Organ jedoch in der Uniklinik Heidelberg, wohin das Flugzeug nicht direkt fliegen konnte.

Um halb acht machten sich die Piloten Klaus Armbruster und Kilian Szulmirski sowie der Notfallsanitäter Tobias Ziegler und der Hubschraubernotarzt deswegen zunächst auf den Weg nach Heidelberg. An der dortigen Universitätsklinik wurde das Transplantations-Team abgeholt; der Hubschraubernotarzt blieb dafür in dem Klinikum am Neckar zurück. Rasch flog das Team von Christoph 11 weiter, zum internationalen und größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main.

Als dort das Flugzeug mit dem lebensrettenden Organ gelandet ist, wird das Herz gemeinsam mit dem Transplantations-Team von der Crew der DRF Luftrettung übernommen. Umgehend starten Klaus Armbruster und Kilian Szulmirski die rot-weiße H 145 erneut – um schnellstmöglich nach Heidelberg zurückzufliegen und das Organ sicher in der für ihre romantische Schlossruine weltbekannten Stadt abzuliefern.

Während sich Christoph 11 wenig später auf den Rückweg zu seiner Basis in Villingen-Schwenningen befindet, können die Spezialisten in Heidelberg bereits mit den Vorbereitungen zur Herztransplantation beginnen.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Am Einsatzort leuchtet die Feuerwehr neben der Unglückstelle auch den Landeplatz für Christoph 11 aus.
02.09.2019 | News-Bericht
Der in ganz Deutschland laufende Umbau der Energieversorgung erfordert immer wieder die Anlieferung auch sehr großer und gewichtiger Bauteile abseits der Hauptverkehrswege, etwa…