Sie sind hier

23.02.2015 | News-Bericht

Explosion in Wohnhaus fordert drei Schwerverletzte

„Achtung! Behälter steht unter Druck! Vor Sonnenbestrahlung und Temperaturen über 50°C schützen!“ Dieser Warnhinweis ist millionenfach auf jeder Spraydose zu lesen. Zwei 18 Jahre alte Zwillinge aus Hannover Misburg haben dies möglicherweise nicht Ernst genommen, sonst wäre es vielleicht nicht zu jener folgenschweren Verpuffung gekommen, bei der die Beiden schwer verletzt wurden. Die Zwillinge zogen sich dabei großflächige Verbrennungen 2. und 3. Grades zu. Ein Nachbar setzte unmittelbar nach dem Knall einen Notruf ab. „Um 15:25 Uhr alarmierte uns die Rettungsleitstelle Hannover zum nahegelegenen Einsatzort, wo wir nach wenigen Flugminuten eintrafen“, berichtet der Pilot. Drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzung sowie zwei Löschzüge der Feuerwehr Hannover waren ebenfalls am Einsatzort, wo sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung bot: Fensterscheiben der Wohnung waren zu Bruch gegangen und die Balkontür aus der Verankerung gerissen. Die Brüder konnten sich aus eigener Kraft ins Freie retten und wurden zur Versorgung in die Rettungswagen gebracht. „Wir haben einen der Zwillinge versorgt, Schmerzmittel verabreicht und die Brandwunden mit feuchten sterilen Tüchern abgedeckt. Ca. 25 % seiner Körperoberfläche waren betroffen“, berichtet Rettungsassistent Jörg Reese. Anschließend wurden die Verletzten mit Rettungswagen in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht. Hubschraubernotarzt Dr. Lars Friedrich begleitete den Transport in die Spezialklinik.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Pilot der DRF Luftrettung mit Nachtsichtgerät
14.12.2017 | News-Bericht
„Christoph Niedersachsen“ ist auf dem Weg zu einem Einsatz. Draußen ist es dunkel, trotzdem können die beiden Piloten alles deutlich sehen, denn sie tragen Nachtsichtgeräte. Seit…