17.07.2018 | News-Bericht

Frau von Hubsteiger getroffen

  • Einsatz für Christoph 54 im Hochschwarzwald.
    Einsatz für Christoph 54 im Hochschwarzwald.

Wegen eines höchst ungewöhnlichen Unfalls wurde die Crew von Christoph 54 vor wenigen Tagen nach St. Peter (Hochschwarzwald) gerufen. Hier ging eine 78-Jährige gerade in hügeligem Gelände mit ihrem Hund spazieren. Was ihr dann zustieß, war kurios: Die Frau wurde von einem herabstürzenden Hubsteiger getroffen. Die mechanische Arbeitsbühne mit bewegbarem Arm hatte sich oberhalb eines Hangs befunden, wo Bauarbeiten stattfanden. Dann kippte sie plötzlich aus unbekannter Ursache und traf die Wanderin am Oberkörper. Das Freiburger Team der DRF Luftrettung, bestehend aus Pilot Thomas Roth, Hubschraubernotarzt Dr. Jörg Hanusch und Notfallsanitäter Ralf Mewes wurde alarmiert, um die Seniorin schnell und schonend in eine Klinik bringen zu können.

Als die Besatzung am Einsatzort eintraf, kümmerte sich die Feuerwehr um die Verunglückte. Auf einem kleinen Hang unweit der Unfallstelle konnte Thomas Roth die Maschine der DRF Luftrettung aufsetzen, so dass Hanusch und Mewes nur wenige Meter benötigten, um zu ihrer Patientin zu gelangen. Eine erste Verdachtsdiagnose lautete Schulterbruch. Auch kleinere Hautverletzungen hatte die 78-Jährige erlitten. Dabei hätte sich die ältere Dame dem Meldebild zufolge durchaus in einem ernsteren Zustand befinden können, verdeutlicht Thomas Roth: „Es ging um wenige Zentimeter. Letztendlich hatte sie sehr viel Glück.“

Sofort versorgten, stabilisierten und beruhigten Jörg Hanusch und Ralf Mewes die sichtlich mitgenommene Frau. Dabei unterstützte sie eine mittlerweile eingetroffene Rettungswagenbesatzung. Dann luden der Notarzt und der Notfallsanitäter der DRF Luftrettung die Patientin in die rot-weiße BK 117 und brachten sie für die weitere medizinische Versorgung in das St. Josefskrankenhaus in Freiburg. „Wir haben nur sieben Minuten für den Flug gebraucht. Das hätte in dem Gelände mit dem Auto deutlich länger gedauert, eine knappe Stunde sicherlich“, betont Pilot Thomas Roth den enormen Zeitvorteil von Christoph 54.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Martin Horn, seit Juli Oberbürgermeister der Stadt Freiburg, besuchte Christoph 54 und hatte viele Fragen mitgebracht.
10.09.2018 | News-Bericht
Im Rahmen einer Visite des Freiburger Flugplatzes besuchte Martin Horn, Oberbürgermeister von Freiburg, kürzlich auch Christoph 54. Der rot-weiße Hubschrauber war nicht im Einsatz…