11.12.2018 | News-Bericht

Hilfe, die ankommt: Iris B. Sailer übergibt Spende an die rot-weißen Luftretter

  • Mit allen beteiligten Spendern freut sich Iris B. Sailer, eine Summe von 1.500 Euro an den Förderverein der DRF Luftrettung, den DRF e.V., in Filderstadt spenden zu können.

Am Nikolaustag überreichte Iris B. Sailer, systemische Beraterin und Trauerbegleiterin, eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an die DRF Luftrettung. Die Geschichte dahinter bewegt und stiftet zum Nachdenken an.
 
Iris B. Sailer begleitet in ihrem Beruf Menschen in schwierigen Lebenslagen, berät sie und gibt ihnen Hilfestellungen, wenn diese alleine nicht weiter wissen. Schon das verbindet die Frau aus Holzmaden bei Kirchheim/Teck mit der DRF Luftrettung: die Hilfe für Menschen in Not. Doch die Verbindung reicht noch viel tiefer: Im Jahr 2015 wusste Familie Sailer selbst nicht mehr weiter – und erlebte als Fördermitglied die schnelle, weltweite Hilfeleistung der DRF Luftrettung. Der Zustand ihrer an Krebs erkrankten Tochter verschlechterte sich bei einem Aufenthalt in England plötzlich gravierend. „Wir fühlten uns völlig machtlos, denn wir konnten im uns fremden, ausländischen Krankensystem kaum etwas selbst bewegen“, schildert Iris B. Sailer die dramatische Situation. „Für die unbürokratische Hilfe der DRF Luftrettung sind wir heute noch zu tiefst dankbar.“ Tochter Cosima wurde mit dem Ambulanzflugzeug der gemeinnützigen Organisation zurück nach Deutschland geholt und die Familie konnte so die Zeit, die der Schwerkranken noch verblieb, vereint in der Heimat verbringen.

Wissend um die professionelle Arbeit der Luftrettungsorganisation unterstützt die Familie den DRF e.V. weiterhin finanziell mit ihrem Förderbeitrag. Aber damit nicht genug: Bereits vor drei Jahren beschloss Iris B. Sailer berufliche Briefe und Rechnungen nicht mehr per Post zu versenden und das dadurch gesparte Geld zu spenden. Dadurch kam sie gegenüber ihren Klienten auf ihre Spendenaktion zu sprechen und fand unter ihnen unerwartet viele Unterstützer. Menschen, die sich selbst in einer schwierigen Situation befinden und sich für andere engagieren möchten. Iris B. Sailer sammelte diese Spenden treuhänderisch, und den Betrag von 1.500 Euro konnte sie nun am 06. Dezember an den Förderverein der DRF Luftrettung, den DRF e.V., in Filderstadt übergeben.

„Wir danken Frau Sailer und den Menschen, die diese Spende ermöglicht haben, von ganzem Herzen. Dass Menschen, die sich selbst in schwierigen Lebensumständen befinden, zum Wohl anderer Menschen in Not spenden, berührt mich sehr“, so Corinna Rentschler, stellvertretende Leiterin des Fördervereins. „Spenden wie diese tragen dazu bei, dass wir uns bei unserer lebensrettenden Arbeit auf hochmoderne Medizingeräte und topp ausgebildete Besatzungsmitglieder verlassen können. Denn Investitionen wie diese tragen wir teils selbst, teils müssen wir in teure Vorleistung treten.“ Die Spende in Höhe von 1.500 Euro, die Iris B. Sailer und ihre Klienten dem DRF e.V. zukommen ließen, kommt unserem neuesten Flottenmitglied zugute, einem Ambulanzflugzeug, welches wir für dringende Auslandsrückholungen von Intensivpatienten mit hochmoderner Medizintechnik und speziellem Equipment ausstatten müssen.