12.09.2018 | News-Bericht

Infostand im Rahmen der Woche der Wiederbelebung Nürnberg

  • Herzerkrankungen gehören zu den häufigsten Alarmierungsgründen der Hubschrauber der DRF Luftrettung. Symbolbild.
    Herzerkrankungen gehören zu den häufigsten Alarmierungsgründen der Hubschrauber der DRF Luftrettung. Symbolbild.

Unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation" findet vom 17. bis 23. September die diesjährige „Woche der Wiederbelebung“ statt. Ziel dieser Initiative ist es, Bürgerinnen und Bürger mit lebensrettenden Handgriffen vertraut zu machen – schließlich erleiden mindestens 50.000 Menschen in Deutschland jedes Jahr einen Herz-Kreislauf-Stillstand (außerhalb des Krankenhauses). Weitere Informationen dazu unter www.einlebenretten.de

Erleidet ein Mensch plötzlich einen Herzinfarkt, hängen seine Überlebens- und Genesungschancen häufig von den Maßnahmen ab, die Laien bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durchführen. Diese Herausforderung kann jeden treffen. Darauf wollen wir Sie vorbereiten. Damit Sie im entscheiden Moment Leben retten können.

Im Rahmen der Aktion wird die DRF Luftrettung am 18.09. mit einem Infostand in der Nürnberger Innenstadt vertreten sein. Zusammen mit dem Klinikum Nürnberg sowie der Integrierten Leitstelle Nürnberg wollen die Luftretter von Christoph 27 und Christoph Nürnberg auf die Problematik des plötzlichen Herztods sowie die Notwendigkeit schneller Wiederbelebungsmaßnahmen durch Laien aufmerksam machen.

Zudem können sich Besucher über den Notruf informieren und selbst Reanimationsmaßnahmen unter fachkundiger Anleitung trainieren. Darüber hinaus wird die sogenannte Telefonreanimation vorgestellt. Hierbei wird der Anrufer durch einen speziell geschulten Leitstellenmitarbeiter telefonisch zur Reanimation angeleitet und unterstützt bis der Rettungsdienst an der Einsatzstelle eintrifft.

Ort: Pfannenschmiedsgasse (beim Zeughaus), 90402 Nürnberg.

Zeit: 18.09.2018, 9 bis 16 Uhr.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Selbst Hand anlegen und für den Notfall üben, auch das war möglich am Stand der DRF Luftrettung, der Integrierten Leitstelle und des Klinikums Nürnberg.
08.10.2018 | News-Bericht
„… We all live in a yellow submarine, yellow submarine, yellow submarine…“ – ob die Beatles mit dem gelben U-Boot oder die Bee Gees mit „Staying Alive“, die bekannten Ohrwürmer…