01.08.2019 | News-Bericht

Innenminister Stahlknecht besucht Luftretter in Halle

  • Holger Stahlknecht wirft einen Blick in das Innere der fliegenden Intensivstation...
    Holger Stahlknecht wirft einen Blick in das Innere der fliegenden Intensivstation...
  • ... und lässt sich das hochmoderne Cockpit erläutern.
    ... und lässt sich das hochmoderne Cockpit erläutern.
  • Zeigten sich sehr interessiert an der Arbeit der Lufftetter: (v.l.n.r.) Andrej Haufe (Vorsitzender Kreistag Saalekreis), Frank Bommerbach (MdL), Hartmut Handschak (stellvertretender Landrat Saalekreis) und Holger Stahlknecht (Minister für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt).
    Zeigten sich sehr interessiert an der Arbeit der Lufftetter: (v.l.n.r.) Andrej Haufe (Vorsitzender Kreistag Saalekreis), Frank Bommerbach (MdL), Hartmut Handschak (stellvertretender Landrat Saalekreis) und Holger Stahlknecht (Minister für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt).

Im Rahmen seiner Dialogtour besuchte gestern Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht (CDU), die Station der DRF Luftrettung in Halle/Oppin. Begleitet vom örtlichen Landtagsabgeordneten Frank Bommersbach (CDU) und dem stellvertretenden Landrat Hartmut Handschak informierten sich die Politiker über die Arbeit der Luftetter vor Ort.

Der Minister ließ sich nicht nur die Ausstattung der hochmodernen Hubschrauber Christoph Sachsen-Anhalt (Typ H 145) und Christoph Halle (Typ H 135) erklären, sondern informierte sich im anschließenden Gespräch mit den Besatzungen auch über deren Einsatzalltag. Die Einsatzszenarien bei Nacht und die zugehörigen Nachtsichtbrillen interessierten ihn dabei besonders.

Die Politiker zeigten sich von den vielfältigen Aufgaben der Luftretter beeindruckt und dankten den Crews für ihren täglichen Einsatz. Stahlknecht hob die Wichtigkeit der am Standort stationierten Maschinen für den Intensivtransport und den Primäreinsatz in Sachsen-Anhalt und in der Region hervor.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Blick ins Cockpit einer H 135.
21.12.2018 | News-Bericht
Dass von Herzerkrankungen keineswegs nur ältere Menschen betroffen sind, erfuhr die Crew von Christoph Halle wieder einmal Mitte Dezember. Das Team der DRF Luftrettung wurde an…