14.08.2019 | News-Bericht

Kreislaufstillstand in Wallhalben

  • Landung auf der Wiese: Es ist der dritte Einsatz der Mannheimer Luftretter an diesem Tag.
    Landung auf der Wiese: Es ist der dritte Einsatz der Mannheimer Luftretter an diesem Tag.

„Ohne uns hätte sie keine Überlebenschance gehabt“, ist Dr. Niko Schneider überzeugt. Der Notarzt atmet nach einem ereignisreichen Dienstag (06.08.) tief durch. Gerade noch rechtzeitig hat die Besatzung von Christoph 53, bestehend aus dem Mediziner, Pilot Andreas Kempf und Rettungsassistent Florian Würtz, eine 58-jährige Frau nach einem Kreislaufstillstand ins Klinikum Kaiserslautern fliegen können. 

Wenige Minuten war die Mannheimer Crew der DRF Luftrettung nach zwei Einsätzen mit dem Tankstopp in Pirmasens fertig, da erreicht sie die Alarmierung der Rettungsleitstelle Landau: Eine bewusstlose Person in Wallhalben (Südwestpfalz) benötigt Hilfe. „Der Einsatzort war nur sechs Flugminuten entfernt. Allerdings mussten wir uns noch einen geeigneten Landeplatz in der Nähe der Wohnung der Patientin suchen. Nicht weit abseits davon setzten wir auf einer schrägen Wiese auf. Wir waren das erste Rettungsmittel vor Ort“, erklärt Pilot Andreas Kempf. 

Notarzt Dr. Niko Schneider und Rettungsassistent Florian Würtz laufen 300 Meter zur Wohnung der Patientin, kümmern sich um sie. Kempf wartet am Hubschrauber. „Nach einigen Minuten kamen zwei junge Männer der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Auto und holten unsere Trage sowie die mechanische Reanimationshilfe CPR. Anschließend fuhren sie zurück zum Einsatzort“, berichtet der Pilot. Die 58-Jährige hat weiter keinen spontanen Kreislauf. Daher wird sie unter Reanimation mit CPR für den Transport auf der Trage vorbereitet und zum Hubschrauber gebracht. 

Als die Patientin an Bord ist, hebt Christoph 53 ab, erreicht nach acht Minuten das Klinikum in Kaiserslautern. Dr. Schneider übergibt die Frau hier seinen Ärztekollegen im Schockraum des Krankenhauses.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Die Mannheimer Crew ist von von Sonnenaufgang (frühestens 7 Uhr) bis Sonnenuntergang an 365 Tagen im Jahr im Einsatz.
23.10.2019 | News-Bericht
Die „Pieper“ rufen Pilot Andreas Kempf, Notarzt Prof. Dr. Tim Viergutz und Notfallsanitäterin Carola Jülle-Schneider zu einem Einsatz: Die Crew von Christoph 53 soll nach…