Sie sind hier

08.06.2018 | News-Bericht

Landwirt kippt mit Traktor um

  • Schnelle Rettung aus der Luft für einen Landwirt brachte Christoph 51 im April.
    Schnelle Rettung aus der Luft für einen Landwirt brachte Christoph 51 im April.

Zu einem Unfall südlich der beschaulichen Stadt Neuenstein (Region Heilbronn-Franken) wurde kürzlich das Stuttgarter Team der DRF Luftrettung gerufen. Auf einem Acker war kurz zuvor ein Landwirt kurz mit seinem Traktor umgekippt. Der 41-Jährige wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. „Bei diesem Meldebild war damit zu rechnen, dass der Mann schwere Verletzungen erlitten hat und in eine Spezialklinik gebracht werden muss. Deshalb alarmierte man uns parallel zum bodengebundenen Rettungsdienst und Notarzt dazu“, berichtet Thomas Roth. Der Pilot des Stuttgarter Rettungshubschraubers Christoph 51 machte sich sofort mit Notarzt Dr. Holger Wolff und Notfallsanitäter Thorsten Schneider auf den Weg.

Als die Crew den Einsatzort erreichte, waren schon eine Rettungswagenbesatzung, ein Notarzt und die Feuerwehr eingetroffen. Roth landete die Maschine der DRF Luftrettung direkt auf einem freien Feld nebenan. Wolff und Schneider liefen daraufhin zu dem Traktorfahrer, der zuvor bereits von den bodengebundenen Kräften befreit und nun versorgt wurde. „Unser medizinisches Team konnte die bodengebundenen Rettungskräfte bei der Behandlung des Patienten unterstützen. Wie sich herausstellte, war der Mann zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Bein war allerdings gebrochen“, schildert der Pilot.

Der 41-Jährige wurde schließlich unter Begleitung des bodengebundenen Notarztes zum nahegelegenen Hohenloher Krankenhaus in Öhringen gefahren, in dem er weiterversorgt werden sollte. Die Crew von Christoph 51 machte sich indes wieder auf den Rückflug zu ihrer Stuttgarter Station, froh, dass der Landwirt Glück im Unglück gehabt hatte.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Der Minister hatte viele Fragen zum Arbeitsalltag der rot-weißen Luftretter mitgebracht.
20.06.2018 | News-Bericht
Am vergangenen Freitag war der Minister für Umwelt Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg, Franz Untersteller, bei Christoph 51 zu Gast. Zur Besuchergruppe…