Sie sind hier

28.11.2012 | News-Bericht

Lebensrettender Intensivtransport an Bord von Christoph Thüringen

Die Luftretter aus Bad Berka sind Tag und Nacht im Einsatz. Dabei wird Christoph Thüringen sowohl zu Notfällen alarmiert, als auch für den Transport intensivpflichtiger Patienten zwischen zwei Kliniken. Dieser Tatsache verdankt ein 45 Jahre alter Mann sein Leben. Am späten Abend des 1. Oktober spürte er plötzlich starke Schmerzen in der Brust. Seine Frau setzte sofort einen Notruf ab. Kurze Zeit später wurde der Mann bodengebunden in das Klinikum Bad Hersfeld transportiert. Dort stellte sich heraus, dass die Hauptschlagader am Herzen des Patienten gerissen war, er musste dringend von Herzchirurgen in einer Spezialklinik operiert werden. Um den zweifachen Vater so schnell und schonend wie möglich in das Klinikum Kassel zu transportieren, wurde Christoph Thüringen der DRF Luftrettung alarmiert. Um 1:39 Uhr traf die Besatzung in Bad Hersfeld ein. Sofort eilten Hubschraubernotarzt Dr. Michael Gugel und Rettungsassistent Florian Zeiger zur Intensivstation. Dort übernahmen sie den 45-Jährigen und verbrachten ihn in den Hubschrauber. „Der Patient schwebte in Lebensgefahr, nur eine schnelle Operation konnte ihn retten“, erinnert sich der Rettungsassistent. Die Luftretter schlossen den Mann an den Überwachungsmonitor an, verabreichten ihm Medikamente gegen die Schmerzen und stabilisierten seinen Kreislauf für den Transport. Dann starteten Pilot Harald Piontek und Co-Pilot Stefan Beck die Maschine und nahmen Kurs auf die Kasseler Klinik. Nur 25 Minuten später wurde der Patient den Chirurgen der Spezialklinik übergeben, die ihn sofort operierten.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Übergabe am Landeplatz des Klinikums zwischen Christoph Thüringen und Löschfahrzeug.
28.03.2018 | News-Bericht (Spende)
Eigentlich wollte die Besatzung von Christoph Thüringen am Universitätsklinikum Jena nur einen Patienten übergeben. Doch dann gab es noch eine Spende, als die Feuerwehr Jena mit…