Sie sind hier

28.06.2016 | News-Bericht

Notlandung im Watt

  • Zum Glück war da die Sankbank. Christoph Europa 5 der DRF Luftrettung im Einsatz bei notgelandetem Kleinflugzeug.
    Zum Glück war da die Sankbank. Christoph Europa 5 der DRF Luftrettung im Einsatz bei notgelandetem Kleinflugzeug.

Das sprichwörtliche Glück im Unglück hatten Anfang Juni zwei Menschen und ein Hund an der Nordseeküste. Sie waren mit ihrem kleinen Flugzeug in der Nähe der Hallig Hooge unterwegs, als sie in Schwierigkeiten gerieten und auf einer Sandbank notlanden mussten. Vor der Landung konnten sie noch einen Notruf absetzen, woraufhin die DGzRS und das Marinekommando Rostock ausrückten. Auch die rot-weißen Luftretter in Niebüll erreichte die Alarmierung.

Christoph Maier, als Pilot im Dienst, erzählt: „Es kam die Meldung, dass es einen Notruf eines Flugzeugs gegeben hatte. Es war aber weder klar, wo genau sich der Unfall ereignet hatte noch wie der Absturz war. Wir mussten damit rechnen, schwerverletzte Menschen vorzufinden. Aus der Luft konnten wir das Flugzeug schnell ausfindig machen und auch gleich in der Nähe landen. Wir waren als erstes Rettungsteam vor Ort.“

Die Untersuchung der Flugzeuginsassen durch die medizinische Besatzung der DRF Luftrettung zeigte, dass sie glücklicherweise mit dem Schrecken davon gekommen waren. Anschließend wurden sie von der Marine von der Sandbank geflogen.

Weitere Neuigkeiten:

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

08.07.2014 | News-Bericht
Am 3. Juni erhielt die Station Niebüll eine Spende über 1.000,- Euro. Frau Karlisch übergab den Spendenscheck zusammen mit ihrer Tochter an Stationsleiter Jürgen Voiss, der im…