04.09.2019 | News-Bericht

Ohne Erinnerung neben dem E-Bike

  • Notfallorte im Umkreis von 60 Kilometern kann der Nordhäuser Hubschrauber der DRF Luftrettung in maximal 15 Flugminuten erreichen (Symbolbild).
    Notfallorte im Umkreis von 60 Kilometern kann der Nordhäuser Hubschrauber der DRF Luftrettung in maximal 15 Flugminuten erreichen (Symbolbild).

Erst am Folgetag wird die Polizei die Personalien eines 45-jährigen Mannes ermitteln können, der sich zunächst an nichts erinnern kann, seinen Namen nicht kennt und blutend etwa 500 Meter von der Zufahrt zum Schießplatz des Schützenhauses bei Heiligenstadt gefunden wird. Passanten entdecken ihn am Abend, er liegt, vermutlich seit mehreren Stunden, auf einem Radweg zwischen dem Heilbad und Flinsberg neben einem E-Bike.

Polizei, Rettungswagen und bodengebundener Notarzt fahren zu der Unglücksstelle, an der der aus dem Eichsfeld Stammende zuvor wohl unglücklich und ohne Helm gestürzt ist, wie die Polizei später herausfindet. Dabei hat er sich schwer am Kopf verletzt, ein lebensgefährliches Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Die Rettungsleitstelle alarmiert deshalb Christoph 37. An der Luftrettungsstation in Nordhausen starten Pilot Kay Wode, Notarzt Dr. René Walther und Notfallsanitäter Stefan Eggert daraufhin sofort mit der rot-weißen Einsatzmaschine der DRF Luftrettung. Nach wenigen Minuten Flug kommen sie an dem Waldgebiet bei Heiligenstadt an, wo der Sturz passiert ist. Der Rettungswagen bringt den Verletzten zum Hubschrauber und übergibt ihn an dessen medizinisches Team.

Nach der Landung versorgen Hubschraubernotarzt Walther und Notfallsanitäter Eggert sofort den Patienten, der neben der Kopfverletzung auch eine Schlüsselbeinfraktur erlitten hat. Zudem besteht der Verdacht auf eine Brustwirbelfraktur. Die Luftretter intubieren den Mann und bereiten ihn für den Lufttransport vor. Danach lädt die Crew den 45-Jährigen in den Hubschrauber ein. Binnen weniger Flugminuten transportiert Christoph 37 den Radfahrer anschließend ins Südharzklinikum Nordhausen, wo die Sturzfolgen weiterbehandelt werden.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Ein Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung steht an der Talstation eines Skigebiets.
03.03.2020 | News-Bericht
Es ist der erste Skipisten-Einsatz im Winter 2019/2020, zu dem das Nordhäuser Team der DRF Luftrettung vor wenigen Tagen alarmiert wird: Pilot Benjamin Reichmann,…