31.12.2013 | News-Bericht

Pferd stürzt mit Reiterin - Einsatz für Christoph Dortmund

Für viele Reiter gibt es nichts Schöneres als Geländeritte. Doch das Risiko, bei einem dieser Ausritte zu verunglücken, ist gegeben. So erging es am 21. Dezember einer jungen Frau. Am frühen Nachmittag waren drei Reiterinnen mit ihren Pferden in der Nähe von Dorsten (Kreis Recklinghausen) unterwegs. Auf einem Feldweg kam ein Pferd zu Fall und begrub seine 22 Jahre alte Reiterin unter sich. Ihre Begleiterinnen setzten sofort einen Notruf ab, da die 22-Jährige über starke Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule klagte. Zunächst alarmierte die Leitstelle Recklinghausen Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie einen bodengebundenen Notarzt zur Unfallstelle. Da die Verletzungen jedoch schwerer waren, wurde für den schonenden Transport der Patientin in eine für sie geeignete Klinik um 14:31 Uhr die Besatzung von Christoph Dortmund alarmiert. Kurz darauf trafen Pilot Udo Laux, Notarzt Dr. Wolf Ertel und Rettungsassistent Michael Widliczek bei der Patientin ein, die Feuerwehr hatte den Landeplatz abgesichert. Die Frau war bereits von bodengebundenen Einsatzkräften versorgt worden und trug zur Stabilisierung der Wirbelsäule eine Halskrause. Der Notarzt vor Ort hatte ihr einen Zugang gelegt und Schmerzmittel verabreicht, als die medizinische Hubschrauberbesatzung die Patientin übernahm und sie untersuchte. „Dabei konnten wir den Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung bestätigen“, berichtet Rettungsassistent Michael Widliczek. Auf eine Vakuummatratze gebettet wurde die 22-Jährige in den Hubschrauber verbracht und innerhalb von nur sechs Flugminuten in das Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen transportiert.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Christoph Dortmund ist wie eine fliegende Intensivstation und damit optimal für den Transport eines Babys ausgerüstet.
05.11.2019 | News-Bericht
Ein gerade einmal vier Monate junges Kind benötigt kürzlich die Hilfe von Christoph Dortmund. Nach einem Lungenversagen liegt das kleine Mädchen in der Düsseldorfer Uniklinik,…