Sie sind hier

29.05.2017 | News-Bericht

Quadtouren: Fahrspaß mit Risiko

  • Ein Quadfahrer verunglückte so schwer, dass er an Bord von Christoph Nürnberg in eine Klinik geflogen werden musste.
    Ein Quadfahrer verunglückte so schwer, dass er an Bord von Christoph Nürnberg in eine Klinik geflogen werden musste.

Ob auf der Straße oder im Gelände: Touren mit Quads sind sehr beliebt. Doch leider endet der Fahrspaß immer wieder mit schweren Unfällen.

Die Erfahrung, dass ein Quad leicht außer Kontrolle geraten kann, musste auch ein junger Mann im Landkreis Ansbach kürzlich machen. Sein Fahrzeug geriet im Gelände ins Schlingern und überschlug sich. Die Folge waren eine schwere Hüftverletzung und ein Flug in die Klinik an Bord von Christoph Nürnberg.

Der Alarm der Leitstelle Ansbach erreichte die Besatzung der DRF Luftrettung gegen halb zwölf, wenig später landete der Pilot die rot-weiße H 145 direkt an der Einsatzstelle. Hubschraubernotarzt Dr. Florian Jesberger und Notfallsanitäter Alexander Schuricht eilten zum Patienten, der deutlich sichtbar unter großen Schmerzen litt.

„Unsere Untersuchungen ergaben, dass der junge Mann sich die Hüfte ausgekugelt hatte", erzählt Alexander Schuricht. „Da es sich hierbei um eine sehr schmerzhafte Verletzung handelt, gaben wir dem Patienten starke Schmerzmittel. Zudem lagerten wir ihn auf die Vakuummatratze von Christoph Nürnberg, um den Körper zu stabilisieren. Nachdem wir ihn an unsere Überwachungsgeräte angeschlossen hatten, luden wir ihn in den Hubschrauber ein und starteten wieder."

Nach kurzem Flug kamen Besatzung und Patient am Klinikum Ansbach an. Hier übergaben die Luftretter den Verletzten dem Schockraumteam und kehrten dann an die Station zurück.

Weitere Neuigkeiten:

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Christoph Nürnberg ist tief in der Nacht im Einsatz.
25.08.2016 | News-Bericht
Es ist tiefe Nacht und nur der Mond erhellt die Burg Hoheneck in Mittelfranken. Wo am Tage noch fröhliches Treiben einer Gruppe von Schülern herrschte, ist es mitten in der…