21.08.2019 | News-Bericht

Rascher Flug ins Brandverletztenzentrum Berlin

  • In nur 14 Minuten fliegt das Team von Christoph 49 das Verbrennungsopfer ins Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn. Symbolbild.
    In nur 14 Minuten fliegt das Team von Christoph 49 das Verbrennungsopfer ins Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn. Symbolbild.

Müncheberg östlich von Berlin: In der Kleinstadt im Landkreis Märkisch-Oderland hatte eine 41-Jährige die Flammen in einer Feuerschale entfacht. Plötzlich kommt es zu einer Verpuffung, die für die Frau schwere Folgen hat: An Oberkörper, Hals, Gesicht und den Armen erleidet sie zweitgradige Verbrennungen. Etwa 20 bis 25 Prozent ihres Körpers sind betroffen!

Als der bodengebundene Rettungsdienst und Notarzt bei der Verunglückten ankommen, erkennen sie rasch, dass sie deswegen schnellstmöglich in ein ausgewiesenes Brandverletztenzentrum gebracht werden muss. Der Notarzt fordert darum die DRF Luftrettung aus Bad Saarow nach: Christoph 49 soll die 41-Jährige nach Berlin fliegen und sie auf diesem Weg in so kurzer Zeit als möglich der speziellen Behandlung der Verpuffungsfolgen zuführen.

Sofort starten Pilot Holger Wolff, Notärztin Dr. Renate Boye und Notfallsanitäter Sven Schönfelder nach Müncheberg. Pilot Wolff landet die rot-weiße EC 135 nach elf Minuten Flugzeit auf einer kleinen Wiese direkt an der alten Stadtmauer der von historischen Gebäuden geprägten Stadt. Sven Schönfelder und Renate Boye übernehmen im Anschluss die Patientin von den bodengebundenen Kollegen. Vor dem Abflug nach Berlin jedoch muss die Hubschraubernotärztin von Christoph 49 das Verbrennungsopfer zunächst noch in Narkose legen, um ihren Zustand zu stabilisieren. Danach laden die Luftretter aus Bad Saarow die Frau in den Hubschrauber und fliegen sie in nur 14 Minuten ins Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn, wo eine eigene Abteilung auf die Behandlung schwerer Brandverletzungen spezialisiert ist.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Ein Hubschrauber des Typs EC 135 im Flug.
20.11.2019 | News-Bericht
Früher Alarm auf der Station der DRF Luftrettung in Bad Saarow: In Eisenhüttenstadt ist ein Mann bei morgendlichen Arbeiten vom Dach einer Veranstaltungshalle gefallen. Durch den…