29.08.2018 | News-Bericht

Sigmund Jähn übernimmt Schirmherrschaft für „Christoph 49“

  • Dr. Peter Huber, Vorstand der DRF Luftrettung, übergibt die Urkunde an Dr. Sigmund Jähn. Foto: neinerlei - Dt. Raumfahrtausstellung 2018"
    Dr. Peter Huber, Vorstand der DRF Luftrettung, übergibt die Urkunde an Dr. Sigmund Jähn. Foto: neinerlei - Dt. Raumfahrtausstellung 2018"

Großer Tag für die Luftretter aus Bad Saarow: Dr. Sigmund Jähn übernahm am vergangenen Sonntag die Schirmherrschaft für die dortige Station der DRF Luftrettung. Im Frühjahr hatte der Kosmonaut, der 1978 als erster Deutscher in den Weltraum geflogen war, die Station besucht und sich über die lebensrettende Arbeit der Besatzungen informiert.  

Prof. Dr. Olaf Schedler, Leitender Arzt auf „Christoph 49“, sieht viele Parallelen zwischen der Raumforschung und der Luftrettung: „Der Wille, Grenzen zu verschieben und neu zu definieren ist in beiden Bereichen unverzichtbar. In der Zeit, als Sigmund Jähn den Weltraum erforschte, bauten wir die Luftrettung in Deutschland maßgeblich mit auf, oft gegen Widerstände und Kritik.“ Heute setzen die Besatzungen im Einsatz Geräte ein, die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren, beispielsweise mobile Ultraschallgeräte, so der langjährige Notarzt weiter.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Station freuen sich sehr, dass sie nun einen weltbekannten Schirmherrn haben. „Christoph 49“ leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur schnellen Notfallversorgung der Menschen in der Region. Daher sei es eine Ehre, dass Sigmund Jähn, der nicht weit von der Station entfernt wohnt, diese künftig als Schirmherr unterstützen werde, so die einhellige Meinung.

Im April hatte der 81-jährige Raumfahrer die Station besucht und einen intensiven Einblick in die oft lebensrettende Arbeit der Piloten, Notärzte und Notfallsanitäter gewonnen. Am vergangenen Sonntag fand in der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz eine große Feier zu seinem ersten Weltraumflug vor 40 Jahren statt. In diesem Rahmen überreichte ihm Dr. Peter Huber, Vorstand der DRF Luftrettung, die Urkunde zur Schirmherrschaft.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Schnell zur Stelle, um einem Zweijährigen in Lebensgefahr zu helfen: Christoph 49. Symbolbild.
18.10.2018 | News-Bericht
Es ist der Alptraum aller Eltern: Das eigene Kind ist in einen Verkehrsunfall verwickelt. So geschah es letzte Woche in Frankfurt an der Oder. Eine 26-Jährige fuhr am frühen Abend…