Sie sind hier

06.02.2017 | News-Bericht (Spende)

Station Göttingen freut sich über Spende

  • Spendenübergabe an Christoph 44.
    Spendenübergabe an Christoph 44.

Schöne Überraschung für die Besatzung der Göttinger Station der DRF Luftrettung: Eine 16 Jahre alte Schülerin besuchte die Station und überbrachte eine Spende von 500,- Euro, die sie von ihrem Konfirmationsgeld genommen hatte.

Christian Schulze, Rettungsassistent in Göttingen, nahm die Spende entgegen und dankte im Namen der DRF Luftrettung herzlich: „Als gemeinnützig tätige Organisation sind wir auf die Unterstützung durch Förderer und Spender angewiesen. Denn die DRF Luftrettung investiert ständig in Fortbildungen und die Modernisierung der Flotte. Diese Kosten trägt sie selbst oder tritt dafür in finanzielle Vorleistung. Wir danken Michelle Sikora daher von Herzen für diese beträchtliche Spende.“

Die Kollegen interessierten sich natürlich dafür, warum die junge Frau die Luftretter unterstützt. Ihre Antwort: „Ich bin schon seit Jahren ein großer Fan der Luftrettung. Ich weiß, wie wichtig die Hubschrauber sind, wenn jemand in Lebensgefahr schwebt. Mein Traum ist, später selbst als Crewmitglied an einer Luftrettungsstation zu arbeiten.“

Weitere Neuigkeiten:

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

06.04.2014 | News-Bericht
Am 25. Februar wurde der Göttinger Hubschrauber der DRF Luftrettung zu insgesamt fünf Einsätzen alarmiert. Die erste Alarmierung führte die Besatzung nach Rosdorf, südlich von…