Sie sind hier

09.02.2016 | News-Bericht

Storch schneller als Hubschrauber

  • Christoph Niedersachsen an der Station.
    Christoph Niedersachsen an der Station.

Die rot-weißen Hubschrauber der DRF Luftrettung sind mit rund 250 Stundenkilometern unterwegs, wenn sie zu Einsätzen alarmiert werden. Und doch gelang es dem Klapperstorch kürzlich, die Luftretter abzuhängen.

Die Besatzung von Christoph Niedersachsen war gerade auf dem Heimweg von einem Einsatz, als die Rettungsleitstelle Hannover sie zu einer Bundesstraße alarmierte. Die Crew eines Rettungswagens hatte einen Notarzt angefordert, als sich abzeichnete, dass sie es mit einer Hochschwangeren nicht mehr in die Klinik schaffen würden, da die Geburt unmittelbar bevorstand.

Pilot Matthias Schmidt drehte ab und landete nur drei Minuten später auf einem Feld. Notarzt und Rettungsassistent eilten zum Rettungswagen und mussten feststellen, dass der Storch schneller gewesen war: Während der Landung war das kleine Mädchen schon geboren worden. Sie untersuchten Mutter und Kind und begleiteten beide zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.

Weitere Neuigkeiten:

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

04.04.2012 | News-Bericht
Erstmals fand im Simulatorzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover am 30. und 31. März ein gemeinsames Simulatortraining mit der medizinische Besatzung von „Christoph…