23.07.2018 | News-Bericht

Ungenaue Ortsangabe führt zu Zeitverlust

Industriegebiet Dölbau/Queis: Ein Mann ist mit seinem Trike in dem Gewerbepark im Saalekreis unterwegs. Vor ihm fährt eine Frau mit ihrem Kleintransporter – als der Mann aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich auf den Wagen vor ihm auffährt! Beim Zusammenprall wird er schwer verletzt.

Auf der Station der DRF Luftrettung in Halle schrillen daraufhin die Rufmelder. Sofort starten Pilot Norbert Ebbighausen, Notarzt Dr. Markus Nitsch und Notfallsanitäterin Bernadette Marzotko mit ihrer rot-weißen H 135, und in nur vier Minuten ist das Team an der gemeldeten Einsatzstelle. „Doch die Ortsangabe durch die meldenden Personen stimmte mit dem tatsächlichen Unglücksort nicht überein“, berichtet Norbert Ebbighausen. „So mussten wir mit Christoph Halle in der Luft, einem Rettungswagen und der freiwilligen Feuerwehr am Boden gemeinsam erst zehn Minuten nach der Unfallstelle suchen, die sich schließlich unter Alleebäumen in dem Gewerbegebiet befand.“

Gleich nach der Landung beginnt die medizinische Crew der Hallenser Luftretter, zusammen mit der Besatzung des Rettungswagens, den Trike-Fahrer zu versorgen und für den Transport in die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost in Halle zu stabilisieren. Der Mann hat erhebliche Verletzungen erlitten: Neben einem schweren Schädel-Hirn-Trauma und einer Fraktur des rechten Unterarms hat er sich eine Verletzung der Augenhöhle zugezogen. Im Rettungswagen begleitet der Hubschraubernotarzt den Patienten bis in die zentrale Notaufnahme der Kliniken, wo er unmittelbar an das dortige Team übergeben wird.

Pilot Ebbighausen appelliert: „Eine genaue Ortsangabe bei einem Notruf spart im Zweifelsfall sehr viel wertvolle Zeit, wie dieser Einsatz in Queis zeigt. Zeit, in der wir eher beim Patienten sein und ihm schneller helfen können.“

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Tetris-Challenge erfolgreich gemeistert - die Crew der Station Halle am Flughafen Halle/Oppin. Foto: Meike Glöckner
16.10.2019 | News-Bericht
Welches Equipment führen eigentlich Feuerwehren, Wasserwachten, Rettungs- oder Polizeiwagen mit sich? Im Rahmen der sog. "Tetris-Challenge", die sich aktuell großer Beliebtheit in…