15.07.2019 | News-Bericht

Zusammenstoß mit Kleinlaster: Motorradfahrer erleidet Polytrauma

  • Ein Lkw-Fahrer erfasst einen 22 Jahre alten Zweiradfahrer beim Abbiegen aus einer Firmeneinfahrt und verletzt ihn dabei schwer.
    Ein Lkw-Fahrer erfasst einen 22 Jahre alten Zweiradfahrer beim Abbiegen aus einer Firmeneinfahrt und verletzt ihn dabei schwer.

Zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Kleinlaster kommt es an einem Freitagnachmittag auf der Landstraße 1110 bei Güglingen. Der Lkw-Fahrer erfasst den 22 Jahre alten Zweiradfahrer beim Abbiegen aus einer Firmeneinfahrt und verletzt ihn dabei schwer.

Die Rettungsleitstelle Heilbronn alarmiert die DRF Luftrettung in Stuttgart. Hubschrauber-Pilot Thomas Roth startet die rot-weiße Maschine und eilt zusammen mit Notarzt Dr. Gregor Lichy sowie den Notfallsanitätern Georg Berg und Manuel Schumacher zum Unfallort. Nach zwölf Minuten Flugzeit erreicht Christoph 51 die Stelle, an der das Unglück passiert ist.

Die medizinische Crew verlässt den Hubschrauber nach der Landung und unterstützt die bodengebundenen Rettungskräfte. Zufällig vorbeikommende Ärzte helfen ebenfalls bei der Versorgung. Dr. Gregor Lichy stellt fest, dass der junge Motorradfahrer bei dem Zusammenstoß ein Polytrauma erlitten hat. Dieser Fachbegriff steht für eine gleichzeitig entstandene Verletzung mehrerer Körperregionen oder Organsysteme. Dabei ist bereits eine einzelne dieser Verletzungen oder die Kombination mehrerer für den Betroffenen lebensbedrohlich.

Als schnellstes Rettungsmittel übernimmt das Team von Christoph 51 den Patienten, lindert seine Schmerzen und lädt ihn behutsam auf einer Trage in den Hubschrauber. Sofort startet Pilot Thomas Roth erneut die Maschinen und steuert nach dem Abheben das Klinikum Ludwigsburg an, in dem die maximale Versorgung für den Motorradfahrer gesichert ist. Der Hubschrauber der DRF Luftrettung erreicht das Krankenhaus in acht Minuten. Zum Vergleich: Der Rettungswagen hätte im Feierabendverkehr vermutlich mehr als eine halbe Stunde benötigt.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Im Bild (v.l.n.r.): Thomas Roth, Stationsleiter Stuttgart, Dr. Gregor Lichy, Ltd. Hubschraubernotarzt Stuttgart, Jürgen Henker, Ltd. Notfallsanitäter (HEMS-TC) Stuttgart, Dr. Peter Huber, Vorstand DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG, Staatssekretär Wilfried Klenk MdL aus dem Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart und Fabian Gramling MdL.
18.10.2019 | News-Bericht
Anfang Oktober diesen Jahres leistete der hochmodern ausgerüstete Hubschrauber des Typs EC 145, stationiert am Flugplatz Pattonville, seinen 25.000. Einsatz. Seit über 30 Jahren…