Aktuelles

Neuigkeiten und Berichte

Aufgrund des Staus in der Baustelle konnten die bodengebundenen Rettungskräfte die Unfallstelle nur schwer erreichen. Christoph München war als erstes Rettungsmittel vor Ort.

Vier eingeklemmte Unfallopfer auf der A 99

05.07.2018 | News-Bericht

Es ist ein Schreckensszenario, vor dem sich viele Autofahrer fürchten: Am Stauende auf der Autobahn erkennt ein Lkw-Fahrer zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm halten – und fährt auf. So passierte es vor kurzem auch in einem…

Weiterlesen
Bis in die Nacht dauerte der Einsatz von Christoph München, als sich kürzlich ein schwerer Verkehrsunfall nahe Erding ereignete.

Heftiger Zusammenprall auf der Staatsstraße

21.06.2018 | News-Bericht

Auf der Station München der DRF Luftrettung schrillte kürzlich um 18.41 Uhr der Alarm: Christoph München wurde zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten in Erding…

Weiterlesen
Nachteinsatz für Christoph München

Vier Personen nach Verkehrsunfall eingeklemmt

26.06.2018 | News-Bericht

Zu nachtschlafender Zeit liegen die meisten Menschen wohl in ihren Betten. Doch nicht so das Team von Christoph München, das 24 Stunden einsatzbereit ist. Und so waren die Piloten Carsten Strahlendorff und Hans Haslberger, Hubschraubernotärztin Dr. Konstanze Mühlbauer und Rettungsassistent…

Weiterlesen
Als fliegende Intensivstation optimal für den Transport von Intensivpatienten – darunter auch unter ECMO-Therapie – geeignet: Die H 145. (Symbolbild)

Münchner Symposium ECMO/ ECLS im Intensivtransport

21.03.2018 | News-Bericht

Zum ersten Mal fand Mitte März in München das Symposium „ECMO/ ECLS im Intensivtransport“ im Klinikum Großhadern statt. Organisiert wurde es von der Klinik für Anaesthesiologie in Zusammenarbeit mit der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie, der Medizinischen Klinik I und dem Arbeitskreis…

Weiterlesen
V.l.n.r. Notarzt Dr. Andreas Bayer, Polizist Thomas H., Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Ute Hammer, Geschäftsführerin des Deutschen Verkehrssicherheitsrats, Pilot Dietmar Gehr und die Betroffenen Katharina K., Cornelia K., und Til S. vor den neuen Autobahnplakaten bei der DRF Luftrettung in München.

DRF Luftrettung unterstützt neue Autobahnkampagne „Runter vom Gas“

16.05.2017 | News-Bericht

113 lautet die Anzahl an Menschen, die von einem einzigen Unfalltod im Durchschnitt betroffen sind: 11 Familienangehörige, 4 enge Freunde, 56 Freunde und Bekannte nachhaltig betroffen sowie 42 Einsatzkräfte wie Luftretter, Feuerwehrkräfte oder Polizisten.

Diese Zahlen einer…

Weiterlesen
Optimal für den Nachtflug geeignet: die H145, die auch in München zum Einsatz kommt. Symbolbild.

Mann droht nach Unfall zu erfrieren

11.05.2017 | News-Bericht

Arbeiten im Wald gelten zu Recht als gefährlich. Immer wieder ereignen sich schwere Unfälle, teils sogar mit tödlichem Ausgang. An einem seidenen Faden hing in der letzten Woche auch das Leben eines 63 Jahre alten Mannes im Landkreis Landsberg am Lech. Er war bei Arbeiten im Wald von einem Baum…

Weiterlesen

Seiten