Aktuelles

Neuigkeiten und Berichte

Bauarbeiter verletzt – Schnelle Hilfe dank Christoph 45

19.12.2012 | News-Bericht
Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am 9. November auf einer Baustelle in der Gemeinde Deggenhausertal (Bodenseekreis). Ein 26 Jahre alter Arbeiter wollte ein scharfkantiges Blech mit einem Spezialbohrer kürzen. Dabei verhakte sich das Blech in dem Bohrer und begann zu rotieren. Der 26-Jährige geriet mit den Händen in das kreisende Blech, wobei ihm die Kuppen von acht Fingern abgetrennt wurden. Umgehend setzten seine Kollegen einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Friedrichshafen die Besatzung von Christoph 45 anforderte. „Wir haben uns sofort auf den Weg gemacht. Der Einsatzort liegt in einem hügeligen Gebiet mit sehr kurvenreichen Straßen. Deswegen konnten wir um ein Vielfaches schneller vor Ort sein als der bodengebundene Rettungsdienst“, erklärt Pilot Günter Eigenbrodt. Wenige Minuten nach der Alarmierung erreichte die Crew die Baustelle. Hubschraubernotarzt Dr. Jochen Sackmann verabreichte dem Verletzten Schmerzmittel und stillte gemeinsam mit Rettungsassistent Markus Blume die Blutungen. „Der Kreislauf des Patienten…Weiterlesen

Vorsicht im Umgang mit Silvesterknaller

20.12.2012 | News-Bericht

Am Nachthimmel funkelt es in leuchtenden Farben, überall knallt es und der Pulverdampf hängt in der Luft – das neue Jahr beginnt bunt und mit viel Krach. So schön ein Feuerwerk ist, so gefährlich kann es werden, weiß Christoph Lind, Rettungsassistent bei der DRF Luftrettung. „Vor allem, wenn Kinder unbeaufsichtigt Böller zünden oder am Neujahrstag Blindgänger suchen, können schnell Unfälle passieren.“ Darum gilt es, Augen und Ohren zu schützen: „Oft wird kein ausreichender Abstand eingehalten. So geraten Fremdkörper ins Auge oder der Knall ist so laut, dass er das Innenohr schädigt.“ Böller haben eine Lautstärke von 130 bis 175 Dezibel. „Das ist lauter als ein Presslufthammer“, warnt Lind. Wird der Knaller zu spät weggeworfen, kann dies außerdem zu schweren Verbrennungen an den Händen führen.

Die DRF Luftrettung gibt Tipps, was Sie im Umgang mit Silvesterknallern beachten sollten:

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung auf der Verpackung und verwenden Sie ausschließlich Feuerwerksartikel mit Prüfsiegel.…
Weiterlesen
Christoph 11 landet direkt an der Piste.

Christoph 11: Mehr als 1.600 Einsätze binnen Jahresfrist

04.01.2013 | News-Bericht
Der 31. Dezember 2012 sollte ein besonderer Tag für die diensthabende Besatzung der DRF Luftrettung in Villingen-Schwenningen werden. Denn an diesem Tag flog Christoph 11 erstmalig 1.600 Einsätze innerhalb eines Jahres. Die Besatzung hatte gerade einen Patienten an die Ärzte des Freiburger…Weiterlesen
Steile Wiesen sind ein gefährlicher Arbeitsort. Dies musste im Juli auch ein Landwirt erfahren, der mit seinem Traktor den Hang hinabstürzte.

Unter dem Traktor begraben

09.08.2017 | News-Bericht

Der Schlossberg in Schramberg ist ein stark abschüssiger Hang. Das wird einem 64-jährigen Landwirt im Juli zum Verhängnis, der das Gelände gepachtet hat und darauf Heu machen will: Beim Wenden des trockenen Grases kippt der Bauer mit seinem Traktor um. Das Gefährt überschlägt sich, der 64-…

Weiterlesen
Detaillierte Erläuterungen zur medizinischen Ausrüstung der EC 135 gab es von Notfallsanitäter Thomas Scheffler.

Bereitschaftspolizei zu Besuch bei Christoph 36 in Magdeburg

02.05.2017 | News-Bericht

Polizei und Rettungsdienst arbeiten bei Einsätzen tagtäglich Hand in Hand. Gegenseitiges Verständnis ist dabei A und O. Daher besuchte im April die Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt mit der 1. Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft / III. BFE aus Magdeburg die…

Weiterlesen

Seiten