Wie von Geisterhand

Sagen dir deine Eltern oft, du sollst dein Zimmer aufräumen? Dann mag das möglicherweise daran liegen, dass du deine Spielsachen lieber auf dem Boden herumliegen lässt, anstatt sie wieder ordentlich in die Schränke zu verstauen, wenn du sie nicht mehr brauchst. Wäre es da nicht praktisch, wenn nachts, während du schläfst, fleißige Zwerge dein Zimmer aufräumen? Der Sage nach gab es diese Hausgeister einmal in Köln. Nachts, wenn die Bürger schliefen, erledigten sie deren Arbeit. Doch irgendwann wurden sie von einer Neugiernase dabei beobachtet – und verschwanden für immer.

Hubschrauberwartung in der Nacht

Jedenfalls aus Köln. Bei der DRF Luftrettung gibt es diese Heinzelmänner in gewisser Weise noch – sie sind Mitarbeiter des Technischen Betriebs. Da die Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung während der Betriebszeiten stets einsatzbereit sind, gibt es bei der DRF Luftrettung drei Wartungsteams, die rund um die Uhr von Station zu Station reisen, eventuelle Störungen beseitigen und Kontrollen durchführen. So müssen zum Beispiel alle 50 Flugstunden die Triebwerke und Rotoren untersucht werden, damit kleinste Schäden rechtzeitig erkannt werden können. Im Sommer kann es passieren, dass die Techniker erst kurz vor Mitternacht mit ihrer Arbeit beginnen können, weil die Hubschrauber manchmal bis kurz nach Sonnenuntergang bei einem Einsatz sind. Wenn dann die Besatzung am nächsten Morgen zum Dienst erscheint, steht der Hubschrauber Tipp-Topp gewartet da. Ihr seht, das ist wie damals in Köln mit den Heinzelmännchen. Echt schade, dass es diesen Service nicht für Euer Kinderzimmer gibt, oder?