Sie sind hier

Anette Salomon-Berle

Es tut gut, in schwierigen Zeiten sich auf eine so humane Institution verlassen zu können

Mehr als nur Rettung und Transport

Erst jetzt wird mir bewusst, wie sehr die DRF Luftrettung und besonders Herr Dr. Antl uns unterstützt und geholfen haben. Mein Mann wurde am 25.05.2016  in der Nähe von Mailand mit Magenbluten in die Poliklinik St. Marco, Osio Sotto eingeliefert. Er rief die Notrufnummer der DRF Luftrettung an. Als er für uns nicht mehr erreichbar war, informierte und unterstützte mich Dr. Antl 10 Tage lange immer wieder und sprach mir Mut zu. Als dann der Transporte von meinem Mann als Intensivpatient zwischen Osio Sotto und Heidelberg ganz unvorbereitet anstand, organisierte das die DRF Luftrettung sehr professionell und sehr schnell ein Flug. Genau so ruhig, präzise und human, wie die gesamte Organisation ablief, wurde mein Mann auf den Transport vorbereitet. Auch nach dem Transport erkundigte sich Dr. Antl, ob alles gut verlief. Jetzt knapp 8 Wochen später kommt mein Mann in Reha und ich möchte mich ganz ganz herzlich für die Unterstützung und Hilfe, auch im Namen meines Mannes, bei der DRF Luftrettung bedanken.

Es tut gut, in schwierigen Zeiten sich auf eine so humane Institution verlassen zu können.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station

Der rot-weiße Ambulanzjet der DRF-Luftrettung
20.01.2011 | Rettungsbericht

„Ile de Beauté“ wird Korsika auch genannt, die Insel der Schönheit. Dr. Carl-Werner Curtius verbindet auch weniger Schönes mit der Insel im Mittelmeer. „Ich hatte noch nie solche Schmerzen“, erinnert sich der Rentner, der im September 2010 von seinem Fahrrad stürzte und sich dabei…