Susanna K. mit Benjamin und Tabea

Ich bin bewussst und gerne Fördermitglied der DRF Luftrettung geworden

Lieber Christoph 54, liebes Team der DRF Luftrettung in Freiburg!

Wir gratulieren zum 20-jährigen Bestehen der Rettungsflugwacht in Freiburg! Danke für Ihre wertvolle Arbeit! Da wir seit einem Jahr nicht mehr in Freiburg wohnen, konnten wir leider nicht zur Geburtstagsfeier kommen.

Wir haben in Freiburg in einer Anfluglinie zu den Kliniken gewohnt und somit regelmäßig An- und Abflüge miterlebt. Oft waren unsere Gedanken bei Ihnen – mit guten Wünschen für den Einsatz, der Sie ja stets auch in Ungewissheit führt.

Meine beiden Kinder waren im Kleinkindalter natürlich stets vom Helikopter fasziniert. Auch am Flugplatz haben wir ihn deswegen mal „besucht“ und zumindest vom Restaurant-Gelände aus stehen und landen gesehen. Mit dem Älterwerden haben wir häufig über die Aufgaben der DRF Luftrettung gesprochen. Ich bin bewusst und gerne Fördermitglied der DRF Luftrettung geworden, um diese wertvolle Rettungsarbeit zu unterstützen.

Nach unserem Umzug fehlten den Kindern anfangs die nicht mehr zu hörenden und zu sehenden Helikopter-Flüge. Wohl wissend, dass so ein Flug stets mit Lebensgefahr/-rettung und Zeitdruck verbunden ist, war es doch Alltag für uns gewesen…

Jetzt wünschen wir euch aus der Ferne einen schönen Geburtstag mit interessierten und wohlwollenden Gästen (hoffentlich auch neuen Fördermitgliedern). Wir denken an Sie! Meine beiden Kinder haben „ihrem Christoph 54“ deswegen Geburtstagsbilder gemalt.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station

25.03.2019 | News-Bericht

Lawinen sind eine unberechenbare Naturgewalt: Lösen sich die Schneemassen am Berg, gilt Gefahr für Leib und Leben. Jede Sekunde zählt, um Lawinenopfer lebend zu bergen, denn wird ein Verschütteter innerhalb von 15 Minuten aus den Schneemassen befreit, sind seine Überlebenschancen am höchsten.…