Sylvia Bader-Dennerlein

Wir sind froh, seit über 10 Jahren Mitglied der DRF Luftrettung zu sein

Auf einer Berghütte in der Steiermark bekam meine Schwägerin plötzlich heftige Kopfschmerzen mit Erbrechen. Die Bergrettung konnte sie nicht ins Tal bringen, es waren heftige Schneeverwehungen. Daraufhin alarmierten wir die DRF Luftrettung, die innerhalb von 20 Minuten unter schweren Bedingungen landen konnte und meine Schwägerin in die Klinik brachten, da wurde eine Hirnblutung festgestellt.
Wir bedanken und recht herzlich bei dem Team der DRF Luftrettung und sind froh, seit über 10 Jahren Mitglied zu sein.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station

Von links nach rechts: Dr. Peter Huber, Geschäftsführer der ARA Flugrettung, Dr. Peter Ambrozy, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes - Landesverband Kärnten, Dr. Beate Prettner, Landeshauptmann-Stellvertreterin des Landes Kärnten, Reinhart Rohr, Präsident des Kärntner Landtages und Dr. Peter Rezar, Präsident des ARBÖ Österreich.
01.06.2018 | News-Bericht

Generationswechsel an der Station in Fresach: Die ARA Flugrettung stellte dort heute feierlich den neuen Notarzthubschrauber „RK-1“ vor. Die hochmoderne und leistungsfähige H 145 ist eine der beiden ersten ihres Typs, die in Österreich in…