Dankschreiben

Freude, Motivation, Bestätigung

Bei unseren Notfalleinsätzen und Patientenrückholungen haben wir in den vergangenen 40 Jahren Tausenden von Menschen das Leben gerettet. Oft bekommen wir Rückmeldungen von Patienten, die sich bedanken, und von Förderern, die unsere Arbeit honorieren. Diese Zuschriften freuen uns nicht nur, sie motivieren auch unsere Teams an den Stationen und bestätigen uns in unserer täglichen Arbeit!

Dankschreiben einsenden

Aktuelle Schreiben

Familie Steininger | Blasiwald
Liebes Rettungsteam, wir möchten uns von ganzem Herzen bedanken, dass Sie alle mitgeholfen haben, unsere Mutter so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu bringen. Sie haben durch Ihr schnelles und umsichtiges Handeln ihr Leben gerettet. Vielen Dank für alles. … Weiterlesen
Timo Theilacker | Heiligenzimmern
Hallo! Ich wollte mich für den reibungslosen Rettungseinsatz am 22. Juli 2007 in Heiligenzimmern bedanken. Mein 12-jähriger Neffe kollidierte in der Ortsmitte mit seinem Fahrrad mit einem Motorrad, das er wahrscheinlich übersehen hatte. Er zog sich dabei einen offenen Beinbruch zu. Laut der… Weiterlesen
Familie Geyer | Zwickau
Seit Sommer 2000 leidet unser Sohn an einer schweren Stoffwechselerkrankung mit Beteiligung des zentralen Nervensystems. Aufgrund dieser Erkrankung ist er körperlich und geistig behindert und zudem auf einen Rollstuhl angewiesen. Von Flugzeugen und Hubschraubern war er schon früh fasziniert. So… Weiterlesen
Fam. Manfred Roller | Althengstett
Sehr geehrtes Luftretter-Team, habe Ihre Ehrennadel für 30 Jahre Fördermitgliedschaft erhalten. Dafür, auch im Namen meiner Frau, ein herzliches Dankeschön. Die Nadel werde ich mit Stolz tragen und Sie weiterhin als Förderer unterstützen. Zum Glück haben wir Ihre Hilfe bisher noch nicht benötigt… Weiterlesen
Vanda James | Warminster
Charlotte kam während unserer Flitterwochen in Ägypten drei Monate zur früh zur Welt. An Bord eines Learjets brachten Sie unsere Tochter am 14. Oktober 2006 von Kairo nach London Heathrow und weiter nach Wexham. Charlotte war in einem sehr verletzlichen Zustand, aber bei Ihnen war sie in den… Weiterlesen
Hellmut Pohl | Felde
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befand mich bis zum 14.06. in der Kompass Klinik Kiel zu einer Reha nach einem Herzinfarkt. Diesen erlitt ich am 08.05. nach intensiver Gartenarbeit. Meine Lebensgefährtin rief sofort den Notruf 112. Bereits nach wenigen Minuten kreiste Ihr Hubschrauber aus… Weiterlesen
Pia und Frank Böhm | Neuhausen
Sehr geehrtes Rettungsteam. Im Oktober 2005 benötigten wir euch sehr dringend, sonst wäre unsere damals 4-jährige Tochter an den Nachblutungen einer alltäglichen Operation gestorben. Laura wurde von euch nach Tübingen geflogen. Trotz meiner Flugangst habe ich mein Kind begleitet. Eure Notärzte… Weiterlesen
Celine, Alyssa, Nadine, Annette und Rolf Kiefer
Sehr geehrtes DRF-Team, am 22.02.07 wurde meine Frau während einer Reitstunde ohnmächtig und fiel vom Pferd. Ihre Kollegen vom Flugrettungsteam haben zusammen mit dem Notarzt auf dem Reitplatz eine Stunde lang um das Leben meiner Frau gekämpft, bevor sie nach Freiburg geflogen wurde. Knapp… Weiterlesen
Ulrike, Klaus und Torsten Engel
Am 7. November 2005 hatte unser Sohn einen schweren Autounfall. Ihre Kollegen vom Luftrettungszentrum Nürnberg haben gemeinsam mit dem Notarzt vor Ort um das Leben unseres Sohnes gekämpft und ihn nach Schweinfurt geflogen. Nach fast einem Jahr können wir sagen, dass unser Sohn wieder genesen ist.… Weiterlesen
Marianne und Gerhard H.
Im September erlitt mein Mann auf der Strecke Kloster – St. Ludwig/Wipfeld einen schweren Unfall beim Radfahren. Dank Ihres raschen Einsatzes und der Aufnahme in das Universitätsklinikum Würzburg konnte das Leben meines Mannes gerettet werden. Anfang November wurde er (nach der Reha) fast gesund… Weiterlesen

Seiten