Sie sind hier

Sponsoren

Sozialer Einsatz mit vielen Vorteilen

Als Unternehmen können Sie uns bei umfangreichen Vorhaben unterstützen, wie der Anschaffung von Hubschraubern, Medizingeräten oder notwendiger Flug- und Funktechnik. Darüber hinaus ermöglicht Ihr finanzielles Engagement die Weiterbildung unseres fliegerischen und medizinischen Personals. Mit Ihrer Unterstützung tragen Sie dazu bei, die hohe Qualität der Luftrettung in Deutschland langfristig zu sichern – und können Ihr soziales Engagement gegenüber Kunden und Geschäftspartnern ausdrücken.

Sponsor der DRF Luftrettung werden

In bester Gesellschaft: unsere Sponsoren

heinekampdesign GmbH

Die heinekampdesign GmbH ist als Unternehmen für digitales/virtuelles Design langjähriger Entwicklungspartner der Automobil Industrie mit Kernkompetenz in Konzeptmodelling in Polygon- und NURBS-Daten, Class-A Surfacing/Strak, Visualisierung, Virtual & Augmented Reality, HMI, Consulting und Personaldienstleistungen. Wir freuen uns, die DRF Luftrettung am Standort Leonberg, in der Region unseres Hauptsitzes Böblingen, zu unterstützen. Schnelle Hilfe, bestmögliche medizinische Versorgung, aber auch technische Anschaffungen für Menschen in Notsituationen sollen so weiter gewährleistet werden können.

Revell GmbH

Die Revell GmbH ist der marktführende Hersteller für Plastikmodellbausätze und Hobbyartikel. Seit den 60-er Jahren sind die faszinierenden Modellbausätze aus dem westfälischen Bünde das Markenzeichen des Unternehmens. Nach der Ausweitung auf die RC Sparte und den Einstieg von Hobbico bietet Revell jetzt auch ein umfangreiches RC-Sortiment, das von Einsteigermodellen der Marke Revell Control bis zum professionellen RC-Hobbymodellbau reicht. Revell-Produktentwickler Daniel Pasternok hat in enger Abstimmung mit der DRF Luftrettung einen 32 mal verkleinerten und sehr originalgetreuen Bausatz des EC 145-Hubschraubers in der Ausführung der DRF Luftrettung entwickelt: „Mit der Realisierung des EC 145-Modells wollen wir auch auf die enorm wichtige Arbeit der DRF Luftrettung hinweisen“.

RECCO®

Die RECCO® Technologie ermöglicht der organisierten Rettung eine schnellere Ortung von Verschütteten bei einem Lawinenunfall. Weltweit werden deshalb RECCO® Detektoren von den Rettungsorganisationen eingesetzt, um Verschüttete ausgestattet mit RECCO® Reflektoren schneller zu finden. Die Reflektoren sind jedoch keinen Ersatz für LVS-Geräte, sondern bieten eine zusätzliche Chance, lebend gefunden zu werden. Die Zusammenarbeit zwischen RECCO® und der DRF Luftrettung soll die Sicherheit der Wintersportler im Land Kärnten fördern. RECCO® stellt hoch entwickelte Rettungstechnologie, Ausbildung und Support zur Verfügung. Dass neben den Skigebieten und Bergrettungsorganisationen, zusätzlich Rettungshelikopter mit RECCO® Detektoren ausgestattet sind, ermöglicht im Falle eines Lawineneinsatzes schnellstmögliche und ortsunabhängige Verfügbarkeit der Detektoren. Die DRF Luftrettung unterstützt RECCO in der Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit, um Wintersportler für Lawinenproblematik zu sensibilisieren. So bilden RECCO und die DRF Luftrettung ein effizientes Team von der Informations- und Präventionsarbeit bis hin zur Suche und Bergung von Lawinenopfern.

IT-Systeme Schuller

IT-Systeme Schuller ist ein im Jahre 2009 gegründetes Unternehmen mit Sitz im Kyffhäuserland OT Badra und bietet seinen Kunden IP-basierte Dienstleistungen wie z.B. breitbandige Internetzugänge und Telefonie an. Die Erfahrungen zur Realisierung basieren auf der Planung, des Aufbaus sowie der Administration zahlreicher weiterer Netze in Sachsen-Anhalt und Thüringen in den vergangenen Jahren. Zurzeit werden Funknetze in verschiedenen Landkreisen Thüringens angeboten bzw. sind darüber hinausgehend in Planung. Dabei wird stets hoher Wert auf die Güte der Anschlüsse (konstante Übertragungsraten, Ausfallsicherheit) sowie auf einen hohen Qualitätsstandard bei dem Service gegenüber den Kunden gelegt. „Wir freuen uns, der DRF Luftrettung bei der gemeinnützigen und immens wichtigen Arbeit unsere Unterstützung anbieten zu können. Wir hoffen, dass wir durch die Bereitstellung einer zeitgemäßen und leistungsfähigen Internetanbindung eine Hilfe für die Organisation und deren Tätigkeit sein dürfen.“

Total

Als weltweit fünftgrößter Produzent von Öl und Gas steht TOTAL für die Versorgung mit Mineralölprodukten. Der französische Konzern verfügt über eines der größten Tankstellennetze – auch in Deutschland. Weitere Geschäftsfelder sind Chemie und neue Energien. In Deutschland arbeiten über 4.000 Menschen für TOTAL. Weltweit sind es knapp 97.000 TOTAL Mitarbeiter in mehr als 130 Ländern. Im Oktober 2009 hat TOTAL der DRF Luftrettung 300 Kuschelbären gespendet. Sie werden eingesetzt, um Kinder zu trösten, die an Bord der Hubschrauber der DRF Luftrettung transportiert werden. Die weichen, weißen Schutzengelbären werden außerdem in zwei verschiedenen Größen im Shop der DRF Luftrettung verkauft. Die Erlöse kommen der DRF Luftrettung zugute. Dirk Weigand, Leiter Vertrieb Aviation bei TOTAL: „Bei Unfällen kann eine schnelle medizinische Hilfe Leben retten. Der Hubschrauber ist unschlagbar schnell, vor allem bei dichtem Verkehr oder in abgelegenen Regionen. Wir halten die Arbeit der DRF Luftrettung für eine sehr wichtige Sache und freuen uns daher, sie künftig unterstützen zu können.“

fipart

Die fipart GmbH betreibt eine webbasierte Netzwerk- und Handelsplattform mit dem Ziel, Käufer und Verkäufer der Luftfahrtindustrie zusammenzubringen. Die DRF Luftrettung unterhält zur Wartung ihrer Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge eine eigene Werft. Zum Luftfahrttechnischen Betrieb am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden gehört auch der Bereich Material- und Lagerwirtschaft, in dem die Ersatzteile für die Fluggeräte verwaltet werden. Hier unterstützt die fipart GmbH die DRF Luftrettung: Sie stellt den Mitarbeitern der DRF Luftrettung kostenfreie Premium-Zugänge zu dem virtuellen Marktplatz zur Verfügung. In das System können ungebrauchte Ersatzteile eingestellt und damit anderen Betreibern angeboten werden. Andreas Lampprecht, CEO der fipart GmbH: „Wir wollen der DRF Luftrettung helfen, Käufer für ihre Ersatzteile im Internet zu finden. Wir freuen uns, dass wir so auch indirekt einen Beitrag für die lebensrettende Arbeit der DRF Luftrettung leisten können.“

simINN - Flugsimulator Stuttgart

Der simINN Flugsimulator Stuttgart ist der Qualitätsführer in Europa für den Eventbetrieb von Fixed Base Simulatoren. Das einzigartige Flugsimulationscenter mit Unterhaltungskonzept in direkter Nähe des Stuttgarter Flughafens und der Messe erfüllt den uralten Menschheitstraum vom (Selbst-)Fliegen und schafft durch die perfekte Illusion DAS besondere Erlebnis zur Faszination Luftfahrt. Die simINN GmbH unterstützt die DRF Luftrettung zum einen bei deren Bekanntheitssteigerung, informiert über ihre gemeinnützige Arbeit und wirbt Förderer. Zum anderen hat die Geschäftsleitung der simINN GmbH Fördermitgliedschaften bei der DRF Luftrettung abgeschlossen und im Rahmen der Aktion „100g-Hubschrauber“ einen symbolischen Anteil am Stuttgarter Hubschrauber erworben.

TV-Wartezimmer

TV-Wartezimmer ist ein Dienstleistungsunternehmen, spezialisiert auf die Patienten-Ansprache im medizinischen Wartezimmer. Das 2003 von Geschäftsführer Markus Spamer in Freising gegründete Unternehmen ist mit mittlerweile über 5.600 installierten Systemen in Arztpraxen Europas Marktführer in der audiovisuellen Patientenkommunikation. TV-Wartezimmer veröffentlicht für die DRF Luftrettung Filmbeiträge über Intensivtransporte sowie die Wasser- und Notfallrettung und hilft so, die lebensrettende Arbeit der gemeinnützig tätigen Organisation bekannt zu machen. Darüber hinaus hat TV-Wartezimmer gemeinsam mit der DRF Luftrettung eine Comic-Serie „Erste Hilfe für Kinder“ konzipiert, die bundesweit im Kinderfenster des Programms ausgestrahlt wird. Markus Spamer, Geschäftsführer von TV-Wartezimmer: „Wir leisten einen wesentlichen Beitrag zur Patienteninformation und -aufklärung und wollen so zum Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung beitragen. Deshalb freuen wir uns, mit unserer Kooperation zur lebensrettenden Arbeit der DRF Luftrettung beitragen zu können.“

ATGBrokers

ATGBrokers ist ein Händler im Bereich Augenoptik und Brillengläser. Das Unternehmen unterstützt die DRF Luftrettung, indem es Fördermitgliedschaften des DRF e.V. verschenkt: Kauft ein Kunde beim Optiker eine „DRF Lens“ von ATGBrokers, erhält er eine einjährige Fördermitgliedschaft im DRF e.V. kostenlos. Die Beiträge übernimmt ATG Brokers. Orestis Papargyris, Gründer und Inhaber von ATGBrokers: "Unser Hauptsitz ist in Kornwestheim, nicht weit von der Station Stuttgart der DRF Luftrettung entfernt. Ich sehe den Hubschrauber regelmäßig am Himmel und weiß dann immer, dass ein Mensch in Not gerade schnelle Hilfe aus der Luft bekommt. Schon lange wollte ich die DRF Luftrettung unterstützen, weil ich denke, dass sie für die medizinische Versorgung in der Region wichtig ist. Ich freue mich, dass das Projekt jetzt startet und wir schon den ersten Förderer begrüßen konnten."