Spendenaktion Spine-Board

Wenn sichere Transporte Leben retten

Glatte Straßen, schlechte Sicht, Stauende in einer Kurve: Tagtäglich kommt es auf deutschen Straßen zu Unfällen – mit oft schlimmen Folgen für die Beteiligten! Aufgrund von Wirbelverletzungen drohen Querschnittslähmungen. Leben und Gesundheit der Patienten hängen jetzt von einer schnellen Rettung und dem schonendem Transport in eine Spezialklinik ab. Einsatz für die rot-weißen Lebensretter!

Wenn die Wirbelsäule verletzt ist, darf sie nicht bewegt werden!

Damit wir Schwerverletzte sicher transportieren können, verwenden wir spezielleTragen, sogenannte Spine-Boards. Sie sind speziell auf unsere Hubschrauber angepasst und verbessern den Transport von Patienten. Ein wichtiges Plus für die optimale Versorgung von Unfallopfern. Helfen Sie uns, unsere Crews mit neuen Spine-Boards auszustatten – spenden Sie jetzt!

Spenden Sie jetzt!

Spendenbetrag
Benötigen Sie eine Zuwendungsbestätigung?
Persönliche Daten
Zahlungsart

Warum benötigt die DRF Luftrettung meine Spende?

In Deutschland hat jeder Betroffene Anspruch auf den Einsatz eines Rettungshubschraubers, wenn dies medizinisch notwendig ist. Während im bodengebundenen Rettungsdienst nach Einsatzpauschalen vergütet wird, rechnet die DRF Luftrettung ihre Einsätze mit den Krankenkassen aufgrund der geleisteten Flugminuten ab. Insbesondere auf kürzeren Einsatzdistanzen hat der Rettungshubschrauber so einen Kostenvorteil. Von den Krankenkassen werden nur die Kosten erstattet, die dem gesetzlich vorgeschriebenen Leistungsumfang entsprechen. Die DRF Luftrettung steht für ein hohes Qualitätsniveau, das nur durch regelmäßige Investitionen in Flotte, Fortbildungen und neueste Medizintechnik zu halten ist. Daher ist die gemeinnützig tätige Organisation auf die Unterstützung von Förderern und Spendern angewiesen.

Weitere Informationen für Spender

Der DRF e.V. wurde zuletzt am 25.09.2018 unter der Steuer-Nr. 99015/29743 vom Finanzamt Stuttgart-Körperschaften als mildtätig und gemeinnützig wegen Rettung aus Lebensgefahr anerkannt und somit von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. Für zugewandte Spenden darf der DRF e.V. Zuwendungsbestätigungen (umgangssprachlich auch Spendenquittungen genannt) ausstellen, die sich mindernd auf die Körperschaft- oder Einkommensteuer des Spenders auswirken können.