31 Jan 2020 | News-Bericht

2.500 Euro für die Stuttgarter Luftretter

  • Zwei Männer stehen vor einem Hangar der DRF Luftrettung mit einem großen symbolischen Scheck in der Hand.
    Notarzt Dr. Gregor Lichy (links) freute sich über den Besuch und die Spende der Volksbank Stuttgart, überreicht von Martin Rith (links), Regionaldirektor Privatkunden Stuttgart-Mitte.
  • Martin Rith (links), Regionaldirektor Privatkunden Stuttgart-Mitte, lässt sich die Funktionsweise des Intensivbeatmungsgeräts Hamilton-T1 erklären.
    Martin Rith (links) lässt sich die Funktionsweise des Intensivbeatmungsgeräts Hamilton-T1 von Notarzt Dr. Gregor Lichy erklären.

Für eine optimale Versorgung ihrer Patienten und Patientinnen investiert die DRF Luftrettung stetig in modernste Medizintechnik. Dabei unterstützt die Volksbank Stuttgart die Stuttgarter Station mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro​, die am 30. Januar 2020 symbolisch an die Stuttgarter Luftretter überreicht wurde.

Jeden Tag atmen wir unzählige Male ein und aus, ohne dass wir uns Gedanken darüber machen. Setzt die Atmung jedoch aus, werden unsere Organe nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Schon nach wenigen Minuten wird die Atemnot lebensbedrohlich. Schwere Erkrankungen oder Unfälle führen beispielsweise dazu, dass unsere eigene Atmung nicht mehr ausreicht. In solchen Fällen benötigt die DRF Luftrettung hochmoderne Medizintechnik – wie zum Beispiel das Intensivbeatmungsgerät Hamilton-T1. So sind die medizinischen Besatzungen der DRF Luftrettung in der Lage, immer und bestmöglich auf die individuelle, gesundheitliche Situation ihrer Patient*innen zu reagieren. Auch der Stuttgarter Hubschrauber Christoph 51 hat das Intensivbeatmungsgerät mit an Bord.

Um diese Ausstattung mit modernster Medizintechnik zu unterstützen und zu ermöglichen, spendete die Volksbank Stuttgart kürzlich einen Betrag in Höhe von 2.500 Euro an die Stuttgarter Luftretter. „Wir sind sehr dankbar für diese Zuwendung und die damit verbundene Anerkennung unserer Arbeit“, freute sich Notarzt Dr. Gregor Lichy bei der gestrigen symbolischen Scheckübergabe an der Station. „Wir freuen uns, dass wir die DRF Luftrettung in Stuttgart unterstützen und somit die Versorgung der Menschen hier in der Region verbessern können“, sagte Martin Rith, Regionaldirektor Privatkunden Stuttgart-Mitte der Volksbank Stuttgart, und zeigte sich begeistert von der Arbeit der Luftretter. Neben einer kurzen Stationsbesichtigung wurde dem Besucher zudem die Ausstattung des Hubschraubers erklärt, darunter auch das Intensivbeatmungsgerät Hamilton-T1.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

All locations

Mehr zur Station:

Christoph 51 im Anflug zur Landung neben Christoph Liechtenstein.
16 Dec 2019 | News-Bericht
Auf dem Rückweg von einem Verlegungsflug nach Österreich landet die Crew von Christoph 51 aus Stuttgart letzte Woche bei den Kolleginnen und Kollegen der AP3 Luftrettung zum...