• Tag für Tag geben wir unser Bestes,
    um Leben zu retten.

    Dank Ihrer Spende
    ist das möglich.

  • Jede unserer 31 Stationen ist bewusst platziert: ganz nah bei Ihnen.

    Hier finden Sie unsere rot-weißen Hubschrauber.

  • Leben retten kann
    so einfach sein.

    Helfen auch Sie.

  • Jeder Luftretter hat etwas,
    das ihn antreibt.

    Lernen Sie uns kennen.

  • Arbeiten auf hohem Niveau:

    Werden Sie Teil unseres Teams!

Einsätze:

2.016

Hilfe, die ankommt

So oft konnten Sie dieses Jahr bereits deutschlandweit auf unsere lebensrettende Hilfe zählen! Was uns dazu antreibt? Erfahren Sie mehr
  • Gekommen um zu helfen: Drei Hubschrauber der DRF Luftrettung waren nach dem schweren Zugunglück in Bad Aibling im Einsatz.
    10.02.2016 | News-Bericht
    In Bad Aibling (Kreis Rosenheim) prallten gestern Morgen zwei Nahverkehrszüge aufeinander. Dabei verkeilten sich die Triebwagen, mehrere Waggons kippten um. Nach Angaben der…
  • Christoph 44 im Naturpark Hoher Meißner
    10.02.2016 | News-Bericht
    Winterzauberwald im Naturpark Hoher Meißner. Die Sonne glitzert in den verschneiten Bäumen, hin und wieder stäubt Schnee von den Ästen. Es herrschen ideale Bedingungen zum…
  • Einsatz auf der Piste: Das Team von RK-1 der ARA Flugrettung versorgt den verletzten Skifahrer
    09.02.2016 | News-Bericht
    „Derzeit fliegen wir fast täglich auf die Piste“, beschreibt Pilot Jürgen Würtz den Einfluss des warmen Winters auf das Einsatzspektrum von…
  • Schwerer Unfall mit Baustellenfahrzeug auf der A9 – Christoph Nürnberg im Einsatz.
    08.02.2016 | News-Bericht
    Sonntagnachmittag im Januar auf der dreispurigen A9 bei Pegnitz, der Verkehr in Richtung Berlin rollt. Die Autobahnmeisterei hat im rechten Bereich der Fahrbahn eine Baustelle…
  • DRF Luftrettung fliegt 2015 erneut mehr Einsätze.
    28.01.2016 | News-Bericht
    Ein schwer verletzter Motorradfahrer, ein Kleinkind mit Verbrennungen, eine Patientin mit Herzinfarkt: Im Notfall zählt jede Minute! Immer häufiger kommt die schnellste…
  • Der rot-weiße Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung beim Snowboardcross-Weltcup auf dem Feldberg.
    27.01.2016 | News-Bericht
    Scharfe Kurven, hohe Sprünge, schnelles Tempo – wer einmal beim Snowboardcross zugeschaut hat, lässt sich leicht von dieser Sportart begeistern. Mindestens vier Snowboarder…
  • Christoph 54 am Einsatzort am Belchen
    26.01.2016 | News-Bericht
    Punkt 15:39 Uhr an jenem Nachmittag des 5. Januars. Die Besatzung von Christoph 54 ist gerade von einem…
  • 25.01.2016 | News-Bericht
    Fahrzeug an Fahrzeug rollt über die A8 bei Pforzheim. Sie zählt zu den verkehrsreichsten Autobahnen bundesweit. Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen ist sie dabei immer wieder Schauplatz schwerer Verkehrsunfälle. So auch in diesem Fall. Eine 22-Jährige ist gerade von Stuttgart in Richtung Karlsruhe unterwegs als sie die Kontrolle über ihr Auto verliert und mit voller Wucht gegen die Leitplanke geschleudert wird. Der silberne Kleinwagen wird dabei völlig…

Luftrettung Schritt für Schritt

Mit der 112 fängt alles an. Geht bei der regionalen Rettungsleitstelle ein Notruf ein, werden innerhalb kürzester Zeit die notwendigen Einsatzmittel alarmiert. Ist die schnelle Hilfe eines Notarztes erforderlich, sind wir in maximal 15 Minuten an jedem Einsatzort im Umkreis von 60 Kilometern.

Mehr über die DRF Luftrettung

Jede Spende zählt

Egal ob großer oder kleiner Betrag: Mit jeder Spende helfen Sie uns die Betreuung unserer Patienten zu verbessern.

Freie Eingabe durch Klick ins Zahlenfeld.

Zum Helfen brauchen wir Ihre Hilfe

Weil in Notsituationen jede Sekunde zählt. Und weil erstklassige Ausrüstung und qualifiziertes Fachpersonal entscheidend für die optimale Patientenversorgung sind.

Als gemeinnützige Organisation brauchen wir dazu Ihre Unterstützung, da die Krankenkassen im bundesweiten Durchschnitt nur die Kosten der Grundversorgung übernehmen. Nur mit Ihrer Hilfe können wir den hohen Ansprüchen an die Luftrettung gerecht werden und eine bestmögliche medizinische und fliegerische Qualität gewährleisten.

Mobil und zum Mitmachen!

Entdecken Sie die ganze Welt der DRF Luftrettung auf Facebook, YouTube & Co sowie unterwegs mit unserer mobilen Seite.

Für iOS und Android erhältlich:
Die DRF Luftrettung App