Ihre Unterstützung rettet Menschen

Weil jedes Menschenleben einzigartig und wertvoll ist, stellen wir, mit Ihrer Unterstützung, die bestmögliche Luftrettung sicher.

Spenden Sie jetzt direkt einen einmaligen Betrag oder werden Sie Förderer und sichern Sie uns die langfristige Innovationsführerschaft für Luftrettung auf Weltklasseniveau.

Kontakt zur DRF Luftrettung
News
Eine nagelneue H145 mit Fünfblattrotor fliegt künftig als Christoph Sachsen-Anhalt. (Quelle: DRF Luftrettung)
26.11.2021

H145 mit Fünfblattrotor in Halle in Dienst gestellt

Neuer Hubschrauber für die Region: Heute ist eine Maschine des Typs H145 mit Fünfblattrotor als neuer Christoph Sachsen-Anhalt in den Dienst gegangen…
20.11.2021

DRF Luftrettung stellt zusätzlichen Hubschrauber in Dienst

Auf Anforderung des Freistaats Bayerns stellt die DRF Luftrettung einen zusätzlichen Intensivtransporthubschrauber für die öffentlich-rechtliche…
19.11.2021

DRF Luftrettung bei Nitro: Die Rettungsflieger – Hilfe aus der Luft

Ab dem 20.11.2021 um 17:25 Uhr werden fünf Folgen der neue Doku-Reihe von Nitro ‚Die Rettungsflieger – Hilfe aus der Luft‘ gezeigt. Das Thema, die…
Modernste Technik nun auch am Himmel über Mannheim: Der neue Christoph 53. Quelle: DRF Luftrettung.
15.11.2021

Luftrettung in Mannheim: Musterwechsel bei Christoph 53

  Der modernste Hubschrauber, der derzeit in der zivilen Luftrettung eingesetzt wird, fliegt jetzt auch in Mannheim: Ab…
Die DRF Luftrettung sagt die Teilnahme an der European Rotors aufgrund der Pandemielage ab.
12.11.2021

Corona-Pandemie: DRF Luftrettung sagt Teilnahme an European Rotors ab

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie sagt die DRF Luftrettung ihre Teilnahme an der Fachmesse European Rotors, die vom 16.-18.11.…
04.11.2021

European Rotors: DRF Luftrettung präsentiert technische und fliegerische Neuheiten

Expertise aus fast 50 Jahren Luftrettung: Vom 16. bis 18. November 2021 stellt die DRF Luftrettung mit ihren Tochtergesellschaften auf der European…
1/6
Projekte
 

Mobile Herz-Lungen-Maschine an Bord

Wir nutzen mobile ECMO-Geräte (ECMO = extracorporale Membranoxygenierung), um schwer Herz- und/oder Lungenerkrankte während des Fluges zu versorgen. Die Maschine übernimmt u.a. die lebenswichtige Versorgung des Blutes mit Sauerstoff sowie dessen Transport zu den Organen.

 

Schnelle Hilfe aus der Luft – auch bei Nacht

Notfälle kennen keine Uhrzeit. Deutschlandweit sind die DRF Luftrettung und ihre Tochter NHC deshalb an 12 Stationen rund um die Uhr einsatzbereit. Mit modern ausgestatteten Hubschraubern bringen wir unsere Patienten auch bei Nacht sicher in die für sie geeignete Klinik.

 

Zielgerichtete, schnelle Patientenversorgung überall in Deutschland

Wir engagieren uns für eine noch effizientere Verknüpfung und Nutzung aller Akteure der Rettungskette: Damit schwer erkrankte oder verletzte Patienten so schnell wie möglich in der für ihre Diagnose am besten geeigneten Klinik versorgt werden können.

 

Schnelle Rettung für Verletzte mit massivem Blutverlust

Schwere Verletzungen mit hohem Blutverlust sind lebensbedrohlich. Um Patienten in einem solchen Notfall bereits vor dem Transport in die Klinik bestmöglich versorgen und stabilisieren zu können, führen wir an ersten Stationen auch Blut und Blutplasma an Bord mit.

1/3
Zahlen & Fakten
Ein Menschenleben ist unersetzlich. Wenn bei uns über Zahlen gesprochen wird, geht es deshalb in erster Linie um unsere Einsatzstatistik. Jeder Mensch hat im Notfall den Anspruch auf eine schnelle und qualifizierte medizinische Betreuung. Immer häufiger werden deshalb die Hubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert. Denn oft sind wir der schnellste Notarztzubringer.
Unsere Spender & Förderer
Ich bin schon seit den 70er-Jahren Mitglied, da ich im Rettungsdienst gearbeitet habe.
Supporter
Robert von Oehmichen
Euch verdanke ich mein Leben, deshalb bin ich Euch allen bis an mein Lebensende dankbar! Das kann mir niemand nehmen. Ich wusste vorher nicht, dass es Euch gibt.
Supporter
Tobias Emser
Meine Mutter war mit mir im 9. Monat schwanger, als sie in einer Klinik in Togo bei einer Routineuntersuchung gesagt bekam, ich würde mit einem offenen Rücken zur Welt kommen. Es war ein Schock für die ganze Familie. …
Supporter
Kathrin Krause
Ich bin für meine Rettung am 17. August 2011 sehr dankbar. Nach einem Motorradunfall wurde ich durch das Team von Christoph Europa 5, von der Station Niebüll, in das Krankenhaus geflogen und mein Leben wurde gerettet. …
Supporter
Christoph Hass
Ich unterstütze die DRF Luftrettung, da Notfälle immer überraschend kommen.
Supporter
Wolfgang Winkler
Hubschrauber sind aufwendig und teuer in Pflege, Wartung und Instandhaltung. Da ist jeder Euro wichtig.
Supporter
Ralf Gal
Als ich kürzlich bei Glätte ausrutschte und mir die Hand brach, brachte mich die DRF Luftrettung mit Christoph Europa 5 ins Krankenhaus nach Niebüll. Wir Insulaner sind abhängig von "unserem" Hubschrauber und …
Supporter
Felicitas Arnold
Die DRF Luftrettung und die REGA haben mit ihrem Einsatz mein Leben gerettet, ich möchte als Förderer etwas zurückgeben, denn es kann jeden treffen, jederzeit und überall!
Supporter
Sebastian Schnell
Leben retten ist keine Selbstverständlichkeit! Erst wenn man selber betroffen ist, kommt die Notwendigkeit in den eigenen Fokus. Mit der Spendenaktion zu den intraossären Nadeln kann jetzt jeder einen Beitrag dazu …
Supporter
Dr. Marcus Engelschalk
Es ist beruhigend einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben und dies nicht nur in Deutschland sondern auch International.
Supporter
Axel Dancker
Schon vor über 40 Jahren habe ich erkannt, dass eine schnelle Hilfe nur aus der "Luft" erfolgen kann. Seit diesem Zeitpunkt wird die DRF Luftrettung durch eine Fördermitgliedschaft unterstützt. …
Supporter
Rolf Grübel
Es ist gut, dass die Technik zum Wohle des Menschen eingesetzt wird.
Supporter
Sepp Koller
1/12