Ihre Unterstützung rettet Menschen

Weil jedes Menschenleben einzigartig und wertvoll ist, stellen wir, mit Ihrer Unterstützung, die bestmögliche Luftrettung sicher.

Spenden Sie jetzt direkt einen einmaligen Betrag oder werden Sie Förderer und sichern Sie uns die langfristige Innovationsführerschaft für Luftrettung auf Weltklasseniveau.

Kontakt zur DRF Luftrettung
News
Essener Energiekonzern RWE bündelt die Luftrettung für seine Windparks unter einem Dach: bei der NHC Northern Helicopter GmbH. (Quelle: Northern Helicopters)
18.11.2020

NHC Northern Helicopter übernimmt Offshore-Luftrettung für Windpark Amrumbank in der Nordsee

Die NHC Northern Helicopter GmbH ist seit 1. November 2020 erneut für die Offshore-Rettung des RWE Windparks Amrumbank West in der deutschen…
Mitarbeiter des Entwicklungsbetriebs der DRF Luftrettung besprechen einen Prototypen.
10.11.2020

Immer eine passende Idee: Die Tüftler des Entwicklungsbetriebs Part-21

Schon immer an Interesse an den Vorgängen der Weiterentwicklung eines Rettungshubschraubers gehabt? Wir geben Ihnen einen Blick hinter die Kulissen…
Ein Hubschrauber der DRF Luftrettung im Flug.
19.10.2020

Die entscheidenden Minuten

Warum sind Minuten eigentlich so entscheidend? Und warum sind die Besatzungen der DRF Luftrettung so schnell?  Bei schweren Verletzungen oder…
Der neue „Christoph 51“ fliegt ein.
02.11.2020

DRF Luftrettung in Stuttgart - Musterwechsel bei „Christoph 51"

Der modernste Hubschrauber, der derzeit in der zivilen Luftrettung eingesetzt wird, fliegt jetzt auch in Stuttgart: Seit…
Seit heute mit der EC145 im Einsatz, v.l.: Torsten Freitag, HEMS TC, Dr. Annette Held, Notärztin und Ingo Reckermann, Pilot und Stationsleiter
21.10.2020

Da jede Minute zählt: „Christoph Weser“ jetzt schneller unterwegs

Ab dem 21. Oktober wird die schnelle Hilfe der DRF Luftrettung in Bremen mit einem anderen Hubschrauber erfolgen: Eine moderne EC145 löst die BK 117…
20.10.2020

„Christoph 45“ feiert 40. Geburtstag

Am 20. Oktober, ein Montag, wurde „Christoph 45“ das erste Mal alarmiert. Der 40. Geburtstag sollte eigentlich groß gefeiert werden, die Corona…
1/6
Projekte
 

Mobile Herz-Lungen-Maschine an Bord

Wir nutzen mobile ECMO-Geräte (ECMO = extracorporale Membranoxygenierung), um schwer Herz- und/oder Lungenerkrankte während des Fluges zu versorgen. Die Maschine übernimmt u.a. die lebenswichtige Versorgung des Blutes mit Sauerstoff sowie dessen Transport zu den Organen.

 

Schnelle Hilfe aus der Luft – auch bei Nacht

Notfälle kennen keine Uhrzeit. Deutschlandweit sind die DRF Luftrettung und ihre Tochter NHC deshalb an 12 Stationen rund um die Uhr einsatzbereit. Mit modern ausgestatteten Hubschraubern bringen wir unsere Patienten auch bei Nacht sicher in die für sie geeignete Klinik.

 

Zielgerichtete, schnelle Patientenversorgung überall in Deutschland

Wir engagieren uns für eine noch effizientere Verknüpfung und Nutzung aller Akteure der Rettungskette: Damit schwer erkrankte oder verletzte Patienten so schnell wie möglich in der für ihre Diagnose am besten geeigneten Klinik versorgt werden können.

 

Schnelle Rettung für Verletzte mit massivem Blutverlust

Schwere Verletzungen mit hohem Blutverlust sind lebensbedrohlich. Um Patienten in einem solchen Notfall bereits vor dem Transport in die Klinik bestmöglich versorgen und stabilisieren zu können, führen wir an ersten Stationen auch Blut und Blutplasma an Bord mit.

1/3
Zahlen & Fakten
Ein Menschenleben ist unersetzlich. Wenn bei uns über Zahlen gesprochen wird, geht es deshalb in erster Linie um unsere Einsatzstatistik. Jeder Mensch hat im Notfall den Anspruch auf eine schnelle und qualifizierte medizinische Betreuung. Immer häufiger werden deshalb die Hubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert. Denn oft sind wir der schnellste Notarztzubringer.
Unsere Spender & Förderer
Mal über das Thema nachgedacht und beschlossen Fördermitglied zu werden. Und sind wir mal ganz ehrlich - wenn was passiert, will jeder schnellstmögliche Rettung haben, aber kaum einer erinnert sich bei einem Unfall an …
Supporter
Hans-Werner Schlieper
Ich bin schon seit den 70er-Jahren Mitglied, da ich im Rettungsdienst gearbeitet habe.
Supporter
Robert von Oehmichen
Ich finde es sehr gut, dass es die DRF Luftrettung gibt, denn es passiert immer mal etwas. Gerade in der heutigen Zeit, wo Stress an 1. Stelle steht und man oft Herzprobleme bekommen kann, nicht nur die älteren, sondern …
Supporter
Simon Dost
Ich unterstütze die Luftrettung in Deutschland sehr gern, insbesondere die DRF Luftrettung. Ich möchte so ein Stück zurückgeben, was die Frauen und Männer der rot- weißen RTHs und ITHs im gesamten Bundesgebiet leisten. …
Supporter
Stefan Bergner
Als bundesweit tätige Fachkraft für Arbeitssicherheit ist die Notfallrettung ein wichtiger Punkt für Rettungspläne. Dazu gehört natürlich auch die Möglichkeit der Rettung mittels Hubschrauber - besonders, wenn es um …
Supporter
Stefan Batzlaff
Auch ich habe die DRF Luftrettung schon gebraucht und war von der professionellen und fürsorglichen Hilfe beeindruckt. Eine so wichtige Institution sollte man unterstützen, deshalb bin ich Fördermitglied.
Supporter
Karl Köferl
Als freier Mitarbeiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/ Fundraising für einen langjährigen Vertragspartner der DRF Luftrettung ist es für mich und meine Kollegen selbstverständlich, auch privat mit Herzblut die DRF …
Supporter
Stephan J. Wieseler
Als ich kürzlich bei Glätte ausrutschte und mir die Hand brach, brachte mich die DRF Luftrettung mit Christoph Europa 5 ins Krankenhaus nach Niebüll. Wir Insulaner sind abhängig von "unserem" Hubschrauber und …
Supporter
Felicitas Arnold
Selber bin ich Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr und helfe in Not geratenen Menschen. Ich weiß, dass man nicht auf den RTH verzichten kann. Deshalb müssen wir die DRF Luftrettung unterstützen!
Supporter
Christoph Pomplun
Euch verdanke ich mein Leben, deshalb bin ich Euch allen bis an mein Lebensende dankbar! Das kann mir niemand nehmen. Ich wusste vorher nicht, dass es Euch gibt.
Supporter
Tobias Emser
Nach dem Unfall unseres Sohnes wurde uns erst klar, wie entscheidend schnelle Hilfe jeglicher Art ist.
Supporter
Ralf Kurz
Egal ob Verkehrsunfall, Arbeitsunfall oder Herzinfarkt, egal ob der Rettungshubschrauber als schneller Notarztzubringer, oder als schonendes Transportmittel benötigt wird. Als Rettungsassistentin im bodengebundenen …
Supporter
Nicole John
1/12