Ihre Unterstützung rettet Menschen

Weil jedes Menschenleben einzigartig und wertvoll ist, stellen wir, mit Ihrer Unterstützung, die bestmögliche Luftrettung sicher.

Spenden Sie jetzt direkt einen einmaligen Betrag oder werden Sie Förderer und sichern Sie uns die langfristige Innovationsführerschaft für Luftrettung auf Weltklasseniveau.

Kontakt zur DRF Luftrettung
News
01.03.2021

„Christoph Regensburg“ fliegt mit Blut- und Plasmakonserven

Ab dem 01. März führt der Rettungshubschrauber „Christoph Regensburg“ mit Standort am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) künftig immer auch Blut-…
16.02.2021

„Christoph 49“ in Bad Saarow wird noch moderner

Vor mehr als 30 Jahren wurde die Station Bad Saarow gegründet, im Mai 2000 übernahm die DRF Luftrettung den Betrieb. Und ab dem 16. Februar wird die…
Die Einsatzzahlen zeigen, dass die schnelle Hilfe aus der Luft auch während der Pandemie uneingeschränkt geleistet werden konnte. Quelle: DRF Luftrettung
13.01.2021

Jahresbilanz 2020 der DRF-Gruppe: Herausforderungen und Erfolge in der Corona-Pandemie

Hohe Einsatzzahlen auch in der Corona-Pandemie – das ist das Fazit, das die DRF-Gruppe anlässlich der Veröffentlichung ihrer Einsatzzahlen für 2020…
04.01.2021

As the first air rescue organisation in the European Union: DRF Luftrettung will soon deploy first five-bladed helicopter

It is a milestone in the history of air rescue in German-speaking countries and also EU-wide: DRF Luftrettung is expanding its fleet with Airbus H145…
04.01.2021

Als erste Luftrettungsorganisation der europäischen Union: DRF Luftrettung bald im Einsatz mit fünfblättrigem Hubschrauber

Es ist ein Meilenstein in der Geschichte der Luftrettung sowohl im deutschsprachigen Raum als auch EU-weit: Die DRF Luftrettung erweitert ihre Flotte…
Die Winde ist oftmals die einzige Möglichkeit Patient*innen aus unzugänglichen Gebieten zu retten. (Symbolbild; Quelle: DRF Luftrettung)
29.12.2020

Kapprettung aus dem Höhenglücksteig

Das 90 Meter lange Stahlseil der Rettungswinde von „Christoph 27“ kam 2020 24-mal zum Einsatz. So auch Mitte Dezember als ein Kletterer im dritten…
1/6
Projekte
 

Mobile Herz-Lungen-Maschine an Bord

Wir nutzen mobile ECMO-Geräte (ECMO = extracorporale Membranoxygenierung), um schwer Herz- und/oder Lungenerkrankte während des Fluges zu versorgen. Die Maschine übernimmt u.a. die lebenswichtige Versorgung des Blutes mit Sauerstoff sowie dessen Transport zu den Organen.

 

Schnelle Hilfe aus der Luft – auch bei Nacht

Notfälle kennen keine Uhrzeit. Deutschlandweit sind die DRF Luftrettung und ihre Tochter NHC deshalb an 12 Stationen rund um die Uhr einsatzbereit. Mit modern ausgestatteten Hubschraubern bringen wir unsere Patienten auch bei Nacht sicher in die für sie geeignete Klinik.

 

Zielgerichtete, schnelle Patientenversorgung überall in Deutschland

Wir engagieren uns für eine noch effizientere Verknüpfung und Nutzung aller Akteure der Rettungskette: Damit schwer erkrankte oder verletzte Patienten so schnell wie möglich in der für ihre Diagnose am besten geeigneten Klinik versorgt werden können.

 

Schnelle Rettung für Verletzte mit massivem Blutverlust

Schwere Verletzungen mit hohem Blutverlust sind lebensbedrohlich. Um Patienten in einem solchen Notfall bereits vor dem Transport in die Klinik bestmöglich versorgen und stabilisieren zu können, führen wir an ersten Stationen auch Blut und Blutplasma an Bord mit.

1/3
Zahlen & Fakten
Ein Menschenleben ist unersetzlich. Wenn bei uns über Zahlen gesprochen wird, geht es deshalb in erster Linie um unsere Einsatzstatistik. Jeder Mensch hat im Notfall den Anspruch auf eine schnelle und qualifizierte medizinische Betreuung. Immer häufiger werden deshalb die Hubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert. Denn oft sind wir der schnellste Notarztzubringer.
Unsere Spender & Förderer
von der DRF Luftrettung gerettet ...
Supporter
Moni Dachsel
Hubschrauber sind aufwendig und teuer in Pflege, Wartung und Instandhaltung. Da ist jeder Euro wichtig.
Supporter
Ralf Gal
Christoph 41 aus Leonberg und Christoph 51 Station Stuttgart, es ist beruhigend, dass ihr da seid. :-) Deshalb haben wir uns auch für eine Familienmitgliedschaft entschieden.
Supporter
Heiko Kuckling
Anderen zu helfen ... und Leben retten ... ist eine großartige Aufgabe, die eigentlich jeder Einzelne leisten sollte, wann immer er kann. Und da Erste Hilfe, Sanitätsdienst und viele persönliche Erlebnisse mich …
Supporter
Andreas Neundorf
Ich unterstütze die DRF Luftrettung, weil ich aus eigener Erfahrung in meiner Familie weiß, wie wichtig es ist, schnell und zuverlässig Hilfe zu bekommen.
Supporter
Mario Streimelweger
Ich bin Förderer, weil diese gewaltigen logistischen, technischen und medizinischen Leistungen der DRF Luftrettung ohne Förderer nicht möglich sind, für das Wichtigste was wir besitzen, unser Leben - hier zählt jeder …
Supporter
Patricia Babel
"Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich." (J. W. v. Goethe) …
Supporter
Jens Kotte
Weil ich immer, wenn ich einen Rettungshubschrauber am Himmel fliegen sehe, weiß, dass in gerade diesem Moment irgendwo ein Mensch gerettet wird. Ich finde es sehr beruhigend zu wissen, dass in einem Notfall auch …
Supporter
Stefanie Petersen
Egal ob Verkehrsunfall, Arbeitsunfall oder Herzinfarkt, egal ob der Rettungshubschrauber als schneller Notarztzubringer, oder als schonendes Transportmittel benötigt wird. Als Rettungsassistentin im bodengebundenen …
Supporter
Nicole John
Hubschrauber können Leben retten. Modellhubschrauber können das Leben verschönern.
Supporter
Uwe Päsler
Als Dienstleister im Motorradsportbereich leben wir und unsere Kunden jeden Tag mit dem Risiko, dass wir auf schnelle Hilfe angewiesen sind – ob auf der Rennstrecke oder im Straßenverkehr. Als Förderer für die DRF …
Supporter
Ing. Büro Robert & Rainer Stelzenberger GbR
Da in meinem Wohnort die Luftrettung bei Notfällen so gut wie Standard ist, konnte ich einige Einsätze beobachten. Vor dieser Truppe kann man nur den Hut ziehen. Eigentlich ein Muss für jeden, die DRF Luftrettung zu …
Supporter
Marc Rauchenberger
1/12