Lions Club Hirsau zu Besuch bei Christoph 51

Lions Club Hirsau Mitglieder vor einem DRF Helikopter

Lions Club Hirsau Mitglieder vor einem DRF Helikopter

Seit mehr als 100 Jahren steht der Name Lions Club für bürgerliches Engagement. Vermutlich wird jeder schon einmal den Namen gehört haben, denn alleine deutschlandweit gibt es 1.582 regionale Clubs, in denen sich Menschen ehrenamtlich für ihre Gemeinde oder ihren Landkreis einsetzen. Dabei sind die Clubs immer wieder in Kontakt mit anderen Organisationen und Akteuren, um sich über Erfahrungen auszutauschen.

So kam es auch, dass die Station Stuttgart eines Abends Anfang Mai den Lions Club Hirsau mit seinen Mitgliedern aus Nagold, Calw und Bad Wildstein bei sich Pattonville begrüßen durfte. 
Pilot Frank Jaenke und Notarzt Dr. Gregor Lichy berichteten ausführlich über den Alltag und die Herausforderungen der Luftrettung und führten die interessierten Besucher durch den Hangar. Highlight für die Besuchenden war natürlich der Rettungshubschrauber Christoph 51, der direkt als Fotomotiv für die Gruppe genutzt wurde.

Obwohl nur für eine Stunde geplant, dauerte es fast zweieinhalb Stunden, bis alle interessierten Fragen beantwortet waren. Im Protokoll des Clubbesuchs wird von einem außergewöhnlichen und gelungenen Clubabend für alle gesprochen!

 

Herzlichen Dank für den Besuch! 

 

Ein rot-weißer Hubschrauber schwebt vor einem mehrstöckigen Wohnhaus mit blau-weißer Fassade

Über die DRF Luftrettung

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. Von 32 Stationen an 30 Standorten in Deutschland aus starten die Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge der gemeinnützigen Organisation zu ihren Einsätzen. Hierzu gehören Einsätze in ...