DRF Luftrettung wird H145- Fleet Leader und Vertriebspartner von HeliMods

PAL_Regensburg_Georg Fuhrmann-1

Für die Nutzung des PAL™ in Europa, hatte die DRF Luftrettung im Jahr 2023 in enger Zusammenarbeit mit HeliMods das EASA STC (Supplement Type Certificate) erworben. (Quelle: DRF Luftrettung)

Image (1)_Fotograf Florian Würtz

Die DRF Luftrettung testet an Ihrer 24-h-Station in Regensburg den „Powered Aero Loader™“. (Quelle: DRF Luftrettung)

Als erste Luftrettungsorganisation in Europa plant die DRF Luftrettung den von HeliMods entwickelten „Powered Aero Loader“ (PAL)™ auf ihren Hubschraubern des Typs H145 einzuführen. Hierbei handelt es sich um ein per Knopfdruck betriebenes elektrohydraulisches Tragenladesystem, das unter anderem für das schnelle Be- und Entladen von Krankenwagentragen in Rettungshubschrauber verwendet wird. Desweiteren streben beide Parteien eine Vertriebspartnerschaft an, mit dem Ziel, den PAL™ auf dem europäischen Markt einzuführen und zu vertreiben. Die DRF Luftrettung und HeliMods unterzeichneten gestern eine entsprechende Absichtserklärung (LoI – Letter of Intent) auf der Hubschraubermesse HAI Heli-Expo in Anaheim, USA.

Für die Nutzung des PAL™ in Europa, hatte die DRF Luftrettung im Jahr 2023 in enger Zusammenarbeit mit HeliMods das EASA STC (Supplement Type Certificate) erworben. „Die DRF Luftrettung kooperiert mit HeliMods, um in der europäischen Luftrettung den Weg für den Einsatz der elektrohydraulischen Fahrtrage zu ebnen. Wir sind überzeugt von diesem innovativen System. Denn es kommt nicht nur den Patienten zugute, sondern ermöglicht auch den Besatzungen ein noch ergonomischeres Arbeiten“, erläutert Dr. Krystian Pracz, Vorstandsvorsitzender der DRF Luftrettung.

Diese Vorteile bestätigt auch der positiv verlaufene Test im vergangenen Jahr an Bord des Stuttgarter Hubschraubers der DRF Luftrettung vom Typ H145. Derzeit wird das System außerdem an der 24-Stunden-Station Regensburg auf Herz und Nieren geprüft, um dessen Handhabung bei Tag- und Nachteinsätzen zu untersuchen. Nach erfolgreichem Testabschluss werden wir die Fahrtrage als erster Anbieter in der europäischen Luftrettung selbst nutzen und zugleich auch andere europäische Betreiber an dieser Innovation teilhaben zu lassen. Wir bedanken uns bei unserem Partner HeliMods für das entgegengebrachte Vertrauen. In den nächsten Monaten werden wir die Kooperation weiter ausgestalten, den weiteren Schritten Entwicklungen sehen wir sehr zuversichtlich entgegen“, resümiert Dr. Krystian Pracz.

„Wir sind extrem stolz, dass die DRF den PAL™ in der eignen Flotte zum Einsatz bringen will und uns des Weiteren beim Vertrieb dieses innovativen Produktes in Europa unterstützen möchte. Diese Absichtserklärung spricht am Ende für das Produkt, inbesondere wenn diese von einem so renommierten und erfahrenen Luftrettungsbetrieb wie der DRF Luftrettung ausgesprochen wird. Der Patient und die Besatzung stehen bei unseren Produkten immer im Vordergrund und das System ist schon seit einigen Jahren in Australien und in Kanada sehr erfolgreich in der Nutzung. Unsere Partnerschaft soll weit über den tagtäglichen Support im Rahmen der Nutzung des PAL™ bei der DRF Luftrettung hinausgehen. Wir werden nun gemeinsam die weiteren Schritte ausarbeiten, so dass der PAL™ flächendeckend in Europa zum Einsatz kommen kann.“, erklärt Will Shrapnel, Geschäftsführender Gesellschafter von HeliMods.  

Downloadbereich