Sie sind hier

Christoph 51

Station Stuttgart

Die Stuttgarter Station der DRF Luftrettung befindet sich am Flugplatz Pattonville. Es kommt ein Hubschrauber des Typs BK 117 zum Einsatz.

 

Betreiber
DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG
Einsatzbereitschaft
von 8 Uhr bis Sonnenuntergang
Personal

Piloten der DRF Luftrettung
Notärzte des Klinikums Ludwigsburg
Rettungsassistenten/Notfallsanitäter der DRF Luftrettung

Besondere Qualifikation des Personals
Notärzte

Fachärzte mit Zusatzausbildung Notfallmedizin, zumeist Anästhesisten

Rettungsassistenten

HEMS-TC (Helicopter Emergency Medical Service Technical Crew Member); diese Zusatzqualifikation erlaubt ihnen, den Hubschrauberpiloten bei der Navigation und der Luftraumbeobachtung zu unterstützen.

Anforderung

Für Intensivtransporte: Zentrale Koordinierungsstelle für Intensivtransporte Baden-Württemberg
Für Notfälle: Integrierte Leitstelle Ludwigsburg

In Erinnerung
Die DRF Luftrettung gedenkt des Teams von "Christoph 51" und der Patientin, die während eines Einsatzes am 28. September 2005 auf tragische Weise ums Leben gekommen sind. Ihr Verlust ist durch nichts zu ersetzen. Das bestehende Team der Station Stuttgart versucht ihre Aufgabe in ihrem Sinne fortzuführen.

Kontakt
Für allgemeine Anfragen an die Zentrale der DRF Luftrettung:

Telefon: +49 711 7007 0
Fax: +49 711 7007 2349
info@drf-luftrettung.de

Für Anfragen, die die Station Stuttgart betreffen:

DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG
Station Stuttgart
Vördere 5 
70378 Stuttgart-Mühlhausen

Telefon: +49 7141 9742 150
Fax: +49 7141 9742 1515
station.stuttgart@drf-luftrettung.de

Stationsleiter
Pilot Thomas Roth

Leitender Arzt
Dr. Gregor Lichy

Leitender Notfallsanitäter
Jürgen Henker

Station Intern

Fotos und Videos: Station Stuttgart

Wissenswertes

1.132 geflogene Einsätze im Jahr 2015

Einsatzstatistik
  • seit Gründung: über 20.000 Einsätze
  • Einsätze 2015: 1.132
  • Einsätze 1. Halbjahr 2015: 596

Besonderheiten
An Bord von „Christoph 51“ werden u.a. spezielle Transporte von Patienten mit Lungenversagen unter Beibehaltung der intensivmedizinischen Therapie durchgeführt. So werden beispielsweise schwer kranke Patienten transportiert, die an eine sogenannte ECMO-Maschine (Extrakoprorale Membranoxygenierung) angeschlossen werden. Diese Einsätze werden in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Ludwigsburg durchgeführt. Um sicherzustellen, dass der mobilen Medizintechnik nicht der Strom an Bord ausgeht, kommt an Bord von „Christoph 51“ ein 230V-Inverter zum Einsatz. Dank dieses Spannungswandlers ist eine immerwährende Stromversorgung gewährleistet, die der Patientensicherheit dient: Neben 12-Volt-Anschlüssen steht damit während des Fluges eine redundante Stromversorgung zur Verfügung, die einen Ausfall dieser lebenswichtigen Geräte aufgrund mangelnder Akku-Kapazität verhindert.

Historische Entwicklung
Die Station in Stuttgart wurde am 9. Juni 1989 durch die DRF Luftrettung am Flughafen Stuttgart in Betrieb genommen. Der erste dort stationierte Hubschrauber war eine Bell 206-Long Ranger. Im Oktober 1989 wurde auf die Eurocopter BO 105 umgestellt, seit Dezember 1993 ist eine Eurocopter BK 117 im Einsatz. Seit dem 1. Oktober 2009 ist "Christoph 51" am Flugplatz Pattonville stationiert.

Position und Einsatzgebiet

Koordinaten der Station
Latitude: 48° 51' 52.92" N
Longitude: 9° 13' 30.288" E
Aufgaben
  • Intensivtransporte: im gesamten süddeutschen Raum, auch Einsätze in Österreich, der Schweiz und Frankreich
  • Notfalleinsätze: Gebiete in und um Stuttgart, Ludwigsburg, Esslingen, Calw, Pforzheim, Rems-Murr, Ostalb, Göppingen, Reutlingen, Tübingen, Zollern-Alb, Heilbronn, Schwäbisch Hall und Hohenlohe.
  • Notfallorte im Umkreis von 60 Kilometern kann der Stuttgarter Hubschrauber der DRF Luftrettung in maximal 15 Minuten erreichen.

Helfen Sie jetzt. Und damit auch der Station Stuttgart

Egal ob großer oder kleiner Betrag: Mit jeder Spende helfen Sie uns die Betreuung unserer Patienten zu verbessern.

Freie Eingabe durch Klick ins Zahlenfeld.

Neuigkeiten der Station

Embedded thumbnail for DRF Luftrettung - Intensivtransporte in Stuttgart
Embedded thumbnail for BK 117 Anflug
Embedded thumbnail for Morgendlicher Check des Hubschraubers BK 117

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Luftfahrzeuge der Station

  • BK 117

    Dieser Hubschrauber wird als „Allrounder“ eingesetzt. Mit viel Platz für Patienten wird er bei Notfalleinsätzen, beim Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken und bei Suchflügen eingesetzt. Wie die anderen Modelle verfügt auch die BK 117 über die neueste medizintechnische Ausstattung.