04.01.2013 | News-Bericht

Schulungsintensiver Jahresausklang

Am 16./17.11.2012 fand am Operation Center der DRF Luftrettung in Rheinmünster eine Weiterbildung in präklinischer Traumaversorgung statt, kurz PHTLS (Pre Hospital Trauma Life Support). Instruktoren des Deutschen Berufsverbands für Rettungsdienst (DBRD) führen die Schulungen nach einem definierten Konzept bundesweit durch und stellen auch das komplette Übungsmaterial. Der Kurs war mit 22 Teilnehmern nahezu ausgebucht, 17 kamen von der DRF Luftrettung aus dem Bereich Medizin Flugzeuge, drei von der Station Leonberg und zwei von externen Rettungsdienstorganisationen.
Zu Beginn des ersten Schulungstags wurde aufgefrischt und in einem Pre-Test abgefragt, was die Teilnehmer in den Wochen vor der Veranstaltung im Kursbuch bereits gelesen und gelernt hatten. Nachmittags wurden dann die theoretischen Inhalte an fünf unterschiedlichen Trainingsstationen (z.B. Crashrettung aus dem Pkw oder traumatische Atemwegssicherung sowie Lagerungstechniken) in die Praxis umgesetzt. Um die Szenarien so realistisch wie möglich zu gestalten, waren Notfalldarsteller vor Ort, die je nach Szenario auch entsprechend geschminkt wurden.
Theorie- und Praxisprüfungen standen im Mittelpunkt des zweiten Tages. Zum Abschluss wurden am späten Nachmittag die Ergebnisse der Pre-Tests sowie der Theorie- und Praxisprüfung bekannt gegeben – zur Freude sämtlicher Teilnehmer des PHTLS Provider Kurses, die alle bestanden hatten. Nach Ablauf von vier Jahren werden sich die Teilnehmer auf dieses Konzept rezertifizieren, um weiterhin offizieller PHTLS-Provider zu sein.

 

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Bei dringenden Auslandrückholungen müssen alle organisatorischen Schritte sitzen.
05.12.2018 | Rettungsbericht
Seinen Urlaub hatte sich das Rentner-Paar ganz anders vorgestellt. Um dem nass-kalten Herbst in Deutschland zu entfliehen, wollte das Ehepaar Ende September auf die Kanaren reisen…