06.08.2019 | News-Bericht

Überschlag nach Zusammenstoß mit Müllwagen

  • Feuerwehr, DRK, Polizei und das Stuttgarter Team der DRF Luftrettung arbeiten vor Ort Hand in Hand.
    Feuerwehr, DRK, Polizei und das Stuttgarter Team der DRF Luftrettung arbeiten vor Ort Hand in Hand.

Auf der Kreisstraße zwischen Affalterbach und Kirchberg ist am Freitag (02.08.) ein Pkw mit einem Müllfahrzeug zusammengestoßen. Die 37-jährige Pkw-Fahrerin und ein zehnjähriges Kind, das sich im Auto befand, wurden bei dem Unfall verletzt. Feuerwehr, DRK, Polizei und das Stuttgarter Team der DRF Luftrettung waren vor Ort im Einsatz.

Zum Unfallhergang: Die 43-jährige Fahrerin eines Müllwagens war in Richtung Kirchberg unterwegs. Die 37-Jährige Pkw-Fahrerin fuhr in ihrem BMW „mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit“, wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg berichtet, in dieselbe Richtung. Auf Höhe des Müllfahrzeugs angekommen, kam es zum Zusammenstoß, da dessen Fahrerin gerade nach links abbiegen wollte.

Die Pkw-Fahrerin und ein mitfahrendes zehnjähriges Kind mussten von der Feuerwehr Auto befreit werden, da es bei dem Unglück stark beschädigt worden ist.

Die Rettungsleitstelle setzte daraufhin vier Streifenbesatzungen der Polizei, zwei Rettungswagen, zwei Notarztwagen sowie 23 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Affalterbach und Erdmannhausen ein. Und auch Pilot Thomas Roth, Notarzt Florian Ohlemacher sowie Notfallsanitäter Thorsten Schneider – die Besatzung von Christoph 51 – machten sich unverzüglich auf den Weg zum Unfallort.

Nach nur acht Minuten traf das Stuttgarter Team der DRF Luftrettung ein. Notarzt Florian Ohlemacher und Notfallsanitäter Thorsten Schneider versorgten die BMW-Fahrerin: Sie hatte ein mittelschweres Thoraxtrauma, eine Fraktur des Unterarms sowie Weichteilverletzungen bei dem Unglück davongetragen. Begleitet vom Hubschraubernotarzt wurde sie nach der ersten Versorgung an der Unfallstelle im Rettungswagen ins Klinikum Ludwigsburg gebracht und dort weiterbehandelt.

Das Kind musste ebenso ins Krankenhaus transportiert werden; die Fahrerin des Müllfahrzeugs und ihr Beifahrer blieben unverletzt.

Die Station zum Beitrag:

Standorte DRF Luftrettung

Auswählen und mehr erfahren

Von wo starten unsere Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge zu ihren Einsätzen? Wer koordiniert eine Patientenrückholung aus dem Ausland? Und wo wird unsere Flotte eigentlich gewartet? Lernen Sie die Hubschrauberstationen, das Operation-Center und den Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung kennen. Mit einem Klick auf eine unserer Stationen können Sie den jeweiligen Einsatzradius des Hubschraubers erkennen. Weitere Einblicke und Hintergrund- informationen erhalten Sie auf den Stationsseiten.

Minuten- und Kilometerzahl sind durchschnittliche Angaben

Alle Standorte

Mehr zur Station:

Im Bild (v.l.n.r.): Thomas Roth, Stationsleiter Stuttgart, Dr. Gregor Lichy, Ltd. Hubschraubernotarzt Stuttgart, Jürgen Henker, Ltd. Notfallsanitäter (HEMS-TC) Stuttgart, Dr. Peter Huber, Vorstand DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG, Staatssekretär Wilfried Klenk MdL aus dem Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart und Fabian Gramling MdL.
18.10.2019 | News-Bericht
Anfang Oktober diesen Jahres leistete der hochmodern ausgerüstete Hubschrauber des Typs EC 145, stationiert am Flugplatz Pattonville, seinen 25.000. Einsatz. Seit über 30 Jahren…